Ford wirbt Auto-Manager von Apple ab

·Lesedauer: 1 Min.

Ford hat mit Doug Field eine der Führungskräfte von Apples Automobilprojekt zu sich lotsen können. Der zweitgrößte US-Autobauer gab den Neuzugang am Dienstag bekannt, Field soll sich demnach um die Entwicklung fortschrittlicher Technologien wie vernetzten und selbstfahrenden Autos kümmern. Wie das "Handelsblatt" berichtet, soll Field bei Ford die "nächste Generation digitaler Fahrzeuge" entwickeln. Ebenso zählten zu seinen Aufgabenfeldern Dienste, die mit Over-The-Air-Updates permanent verbessert werden können.

Der Top-Manager gilt als erfahrener Branchenprofi. Er war bis 2018 auch schon einige Jahre für den Elektroautohersteller Tesla tätig gewesen, unter anderem als leitender Ingenieur und Produktionschef. Laut dem Bericht im "Handelsblatt", der sich auf ein Buch des Journalisten Tim Higgins bezieht, war Field zu seiner Zeit bei Tesla als möglicher Nachfolger gehandelt worden. Nach einem Sabbatical wechselte der Ingenieur wieder zu seinem ehemaligen Arbeitgeber Apple.

Fords Aktien reagierten zunächst mit Kursgewinnen auf die Verpflichtung des Managers. Der Autokonzern bemüht sich, bei E-Mobilität und Roboterautos in die Gänge zu kommen.

tel/mit Material von DPA

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.