Das sind Fords WEC-Fahrer für 2018/19

Ford setzt auch 2018/19 auf die vier bewährten Fahrer


Das Ford-Einsatzteam Ganassi setzt in der Fahrerfrage für sein GTE-Pro-Team in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) auf Konstanz. Wie die Sportabteilung des US-Autobauers am Dienstag bestätigte, werden in der WEC-Supersaion 2018/19 Stefan Mücke, Olivier Pla, Andy Priaulx und Harry Tincknell die beiden Ford GT bei den WEC-Rennen steuern.

Und wie schon in dieser Saison werden Mücke/Pla sowie Priaulx/Tincknell die Fahrerpaarungen in den beiden GTE-Pro-Autos sein.

Die beiden Briten Priaulx und Tincknell hatten 2017 im Auto mit der Startnummer 67 im Teamduell klar die Nase vorne gehabt. Sie gewannen in Silverstone und Schanghai die Klassenwertung und verpassten den Titel nur um 10,5 Punkte.

Deutlich schlechter lief es für Pal und Mücke im Schwesterauto mit der Startnummer 66. Dem französisch-deutschen Duo gelang nur eine Podiumsplatzierung, in der Endabrechnung landeten sie auf Platz sieben von acht GTE-Pro-Crews.

Die Saison 2018/19 könnte die letzte von Ford in der WEC sein, denn bisher ist das Engagement nur bis zum Ende des Jahres 2019 gesichert.

© Motorsport-Total.com