Football: ELF vermeldet weitere Expansion

Football: ELF vermeldet weitere Expansion
Football: ELF vermeldet weitere Expansion

Die European League of Football (ELF) expandiert. Kurz vor Saisonbeginn am 4. Juni gab die Liga des deutschen Commissioners Patrick Esume am Freitag bekannt, dass sie 2023 um Teams aus Italien, der Schweiz und Ungarn erweitert wird.

Die Milano Seamen, die Hungarian Enthroners aus Szekesfehervar und die Helvetic Guards aus Zürich kommen zur übernächsten Spielzeit hinzu.

„Wir blicken auf eine tolle erste Saison zurück, freuen uns auf die zweite und basteln auf Hochtouren an der dritten“, sagte ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajica.

ELF: Weitere Teams sollen folgen

"Das Tempo ist hoch, das Interesse an der European League of Football riesig. Mit Italien, der Schweiz und Ungarn kommen neue Länder hinzu, somit wachsen wir schon mal auf 15 Teams aus acht Nationen."

Darüber hinaus seien "weitere intensive Gespräche" im Gange. "Wir gehen davon aus, zeitnah weitere Abschlüsse zu erzielen", sagte Karajica.

Zur Premierensaison waren acht Teams aus drei Nationen angetreten, zur kommenden Saison werden es zwölf Franchises aus fünf Ländern sein.

Die Vienna Vikings und Raiders Tirol aus Österreich, die Istanbul Rams und Rhein Fire aus Düsseldorf steigen ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.