Food Journal: Food Journal: Was Kylie Jenner an einem Tag isst

·Lesedauer: 4 Min.

Als Gründerin eines eigenen Beauty-Imperiums kennt sich Kylie Jenner bestens mit dem Thema Schönheit aus. Dass diese für sie nicht nur aus Contouring, sondern auch aus Knochenbrühe besteht, verrät die Business-Lady in ihrem Food Journal.

Kylie Jenner und Kendall Jenner
Kylie Jenner und Kendall Jenner

Nach einer anstrengenden Partynacht gönnt sich Kylie Jenner gerne Mal ein Stück Pizza. Doch das Fast Food bleibt eine gut gewählte Ausnahme: Denn der Ernährungsplan der 24-jährigen Unternehmerin setzt vor allem auf eiweißbetonte Mahlzeiten, gesunde Fette und jede Menge Flüssigkeit.

Ein Mix, der sie mit Energie versorgen, ihren Body in shape halten und ihren Teint zum Strahlen bringen soll. Kein Wunder also, dass Kylies Küche bestens mit jeder Menge Beauty-Food gefüllt ist. Was genau Kylie an einem Tag alles isst, verrät sie in ihrem Ernährungstagebuch.

Food Journal: Kylie Jenner

Morgens

Für Kylie Jenner startet der Tag am liebsten mit einer heißen Tasse Knochenbrühe, wie sie gegenüber "Harper's Bazaar" verrät. Ihren kalorienarmen Drink mixt sie zusätzlich mit etwas Lavendel und Zitronensaft – klingt zwar etwas ungewöhnlich, ist als Kickstarter am Morgen jedoch bestens geeignet.

Was hat sie vor? Fitness-Promi Sophia Thiel meldet sich mit Buch zurück

Denn Brühe hilft dabei, den Wasserverlust über Nacht auszugleichen und den Körper mit Mineralstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Hergestellt aus Suppengemüse und den Knochen eines Bio-Rinds soll die Brühe außerdem Erkältungen vorbeugen und aufgrund des Kollagenanteils Gelenkschmerzen linden sowie für eine schöne Haut sorgen. Wissenschaftlich belegt sind diese positiven Effekte zwar nicht, wohltuend wirkt die warme Knochenbrühe dennoch. Neben der heißen Tasse setzt Kylie am Morgen außerdem auf Pfirsichtee, Kaffee und frischen Selleriesaft, um sich zu hydratisieren.

Nachdem die 24-Jährige ihren Körper und insbesondere ihr Verdauungssystem sanft geweckt hat, folgt das gemeinsame Frühstück mit Töchterchen Stormi Webster. Meist steht viel Obst wie Heidelbeeren, aber auch Truthahnspeck oder Bagels auf dem Speiseplan der beiden. Eines ist in Kylies Küche jedoch nicht zu finden, wie sie im Food Journal verrät: "Wir haben keine Nüsse im Haus, weil Stormi gegen sie allergisch ist."

Mittags

Mittags setzt Kylie auf eiweißreiche Mahlzeiten: Sie machen lange satt, beugen Heißhungerattacken vor und verhindern lästige Nachmittagstiefs. Zitronen-Hähnchen mit Gemüse und Mais-Tacos gehören zu ihren großen Lunch-Lieblingen – ebenso wie mexikanisches Essen und frische Salate.

Als Gründerin von "Kylie Cosmetics", "Kylie Skin" und "Kylie Swim" ist die Tochter von Kris Jenner und Bruce Jenner geschäftlich viel unterwegs. Nicht immer kann dann in der heimischen Küche gekocht werden. Dennoch lässt sich Kylie ihre Leibspeisen schmecken, wie sie in ihrem Food Journal erklärt: "Unterwegs bestelle ich in den Hotels meistens Zitronen-Hähnchen mit Gemüse und Reis. Auch ein Grünkohl-Salat mit Jalapeños und Croûtons ist oft dabei – das schmeckt einfach großartig!"

Gezielte Ernährung: Diese Lebensmittel helfen bei Haarausfall

Neben dem eiweißreichen Hähnchen machen auch Gemüse und Grünkohl-Salat lange satt: Sie sind von Natur aus kalorien- sowie fettarm und liefern jede Menge Ballaststoffe, die positiv auf die Darmflora wirken. Den Stoffwechsel bringen noch dazu die Jalapeños auf Trab. Die scharfen Minis enthalten Vitamin C und Capsaicin, das Durchblutung und Verdauung gleichermaßen fördert – ein ausgewogenes und energiereiches Mittagessen, mit dem Kylie ihren straffen Terminplan gut managen kann.

Abends

Wenn sie abends nicht ausgeht und es sich zu Hause gemütlich macht, gönnt sich die Unternehmerin am liebsten fangfrischen Fisch – nämlich in Form von Sushi. Ein wahres Beauty-Food, denn der rohe Fisch liefert dem Körper tierisches Eiweiß, Jod, Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren. Die gesunden Fettsäuren wirken entzündungshemmend und sorgen unterstützend für eine strahlende Haut. Sein Sushi ergänzt der Foodie gerne um feuriges Wasabi. Die Schärfe des japanischen Meerrettichs wirkt anregend, bringt den Kreislauf in Schwung und regt die Verdauung an.

Kylies Food Journal endet mit einer süßen Einschlafhilfe: einem in Scheiben geschnittenen Apfel. Damit will sie sich vor nächtlichen Heißhungerattacken schützen und sich den letzten Vitamin-Kick des Tages gönnen. Am liebsten genießt sie ihren Apfel, sobald sie eingekuschelt im Bett liegt – welch ein schönes Ritual!

Verwendete Quellen: harpersbazaar.com, instagram.com

VIDEO: Superfoods: Diese Lebensmittel helfen beim Fettabbau

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.