Fondsbranche verzeichnet einen guten August

Der August war der achte Monat in Folge, in dem Investmentfonds ein positives Ergebnis ablieferten. Laut einem Marktbericht von Lipper Alpha Insight konnten die europäischen Fondsanbieter Mittelzuflüsse in Höhe von 21,3 Milliarden Euro bei Rentenfonds und 8,2 Milliarden Euro in Mischfonds verbuchen.

Nicht so gut lief es für die reinen Aktienfonds: Hier zogen Anleger Mittel in Höhe von 1,2 Milliarden Euro ab; auch die Immobilienfonds (-0,8 Mrd. €) und die Rohstofffonds (-0,02 Mrd €) mussten im August Federn lassen.

Insgesamt betrug der Netto-Mittelzufluss im August über alle Fondsarten hinweg 53,8 Milliarden Euro, wobei ETFs (Shenzhen: 395013.SZ - Nachrichten) 3,2 Milliarden Euro zu diesem Ergebnis beisteuerten. Insgesamt wurden im gesamten Jahr 2017 in Europa bislang Fondsanteile im Wert von 546,6 Milliarden Euro abgesetzt – womit der August leicht unter dem Schnitt von 68 Milliarden Euro liegt.

Quelle: Lipper Alpha

Am besten lief das Geschäft bei den Anbietern von Geldmarktprodukten (+24,9 Mrd. €) wobei hier vor allem die auf Euro notierenden Fonds stark zulegten (+15,2 Mrd. €). Auch die in gehedgte US-Bonds investierenden Fonds konnten sich über einen starken Mittelzufluss in Höhe von 4,9 Milliarden Euro freuen, während andererseits US-High-Yields derzeit nicht in der Gunst der Anleger stehen (-1,4 Mrd. €).

In dem Marktbericht führt Lipper Alpha auch das Ranking der einzelnen Märkte auf; dabei ist es nicht weiter verwunderlich, dass Luxemburg einmal mehr die Liste mit den höchsten Absatzzahlen anführt: Mit mehr als 24 Milliarden Euro wurde hier fast die Hälfte der gesamten im August verkauften Fondsanteile an den Investor (London: 0NC5.L - Nachrichten) gebracht. Frankreich kommt mit 11,6 Milliarden Euro auf Platz zwei, während in Deutschland nur 1,5 Milliarden Euro verkauft wurden.

Bester Verkäufer auf Single-Asset-Basis war im August der US-Anbieter Pimco, der Rentenfonds im Wert von 5,0 Milliarden Euro absetzen konnte. Auf den Plätzen folgen BlackRock (Xetra: 1005182.DE - Nachrichten) (1,9 Mrd. €) und Amundi (Berlin: 350155.BE - Nachrichten) (1,4 Mrd. €).

Bei den Aktienfonds hingegen konnte sich BlackRock (Sao Paolo: BLAK34.SA - Nachrichten) mit 1,5 Milliarden Euro Verkaufsvolumen vor Vanguard (0,8 Mrd. €) und Schroders (0,5 Mrd. €) platzieren.

M&G (Shanghai: 603899.SS - Nachrichten) konnte sich mit einem Absatzvolumen von 1,1 Milliarden Euro als erster in der Kategorie der Mischfonds durchsetzen, gefolgt von Allianz (Swiss: ALV-EUR.SW - Nachrichten) (1,0 Mrd. €) und JP Morgan (0,8 Mrd. €).

Quelle: Lipper Alpha


(TG)