Ronaldo löst Run auf ManUnited aus

·Lesedauer: 1 Min.
Ronaldo löst Run auf ManUnited aus
Ronaldo löst Run auf ManUnited aus

Der Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Manchester United hat die Followerzahlen der Red Devils in die Höhe schießen lassen.

Am Donnerstagabend hatte der offizielle Instagram-Account von ManUnited noch 42,7 Millionen Follower. Am Freitag, unmittelbar vor der Verkündung von Ronaldos Rückkehr um 17.51 Uhr mitteleuropäischer Zeit waren es noch 43,1 Millionen. (Pressestimmen zum Ronaldo-Wechsel)

Nur zwei Stunden später verzeichnete der United-Account 44,3 Millionen Follower - also 1,2 Millionen mehr. Bis Samstagnachmittag kamen nochmals 1,1 Millionen Follower hinzu, somit folgten 45,4 Millionen dem United-Account. Seit der Ankündigung von Ronaldos Rückkehr gewann ManUnited auf Instagram somit 2,3 Millionen Follower hinzu.

Followerzahlen schießen nach Ronaldo-Verkündung in die Höhe

Am Freitag hatte der 20-malige englische Meister mitgeteilte, dass der 36-Jährige vorbehaltlich der Klärung persönlicher Details und des Medizinchecks von Juventus Turin zu den Red Devils wechseln wird. Ronaldo hatte bereits von 2003 bis 2009 dort gespielt.

Zuvor war am Freitag bekannt geworden, dass Ronaldo Turin trotz eines bis 2022 gültigen Vertrags nach drei Jahren verlassen will. Zunächst hatte Manchester City als Favorit auf eine Verpflichtung gegolten, ehe der Lokalrivale ins Rennen einstieg. Mit United war Ronaldo dreimal englischer Meister geworden und hatte 2008 seinen ersten Champions-League-Titel gewonnen, bevor er neun Jahre bei Real Madrid verbrachte.



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.