"Folie à Deux": Kinostart der "Joker"-Fortsetzung steht fest

Arthur Fleck alias "Joker" kehrt im Oktober 2024 zurück. Erneut wird Joaquin Phoenix die Rolle des finsteren Clowns übernehmen. (Bild: Warner Bros. Pictures Germany)
Arthur Fleck alias "Joker" kehrt im Oktober 2024 zurück. Erneut wird Joaquin Phoenix die Rolle des finsteren Clowns übernehmen. (Bild: Warner Bros. Pictures Germany)

Mit Joaquin Phoenix und Lady Gaga ist die "Joker"-Fortsetzung "Jolie à Deux" hochkarätig besetzt und soll an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen. Nun wurde bekannt, wann das Musical in den Kinos anläuft. Fans müssen sich noch etwas gedulden.

Batmans berühmtester Gegenspieler kehrt zurück: Schon seit geraumer Zeit ist klar, dass Joaquin Phoenix in seiner Oscar-prämierten Paraderolle als "Joker" auf die Kinoleinwand zurückkehrt - nun steht auch fest, wann die Fortsetzung startet.

Am 4. Oktober 2024, und damit genau fünf Jahre nach dem Release des ersten Films soll die Fortsetzung "Joker: Folie à Deux" nach Informationen des US-Branchenblatts "Variety" in den Lichtspielhäusern zu sehen sein. Im Gegensatz zum düsteren Drama aus dem Jahr 2019 soll es sich beim zweiten Teil um ein Musical handeln - die Rolle der Harley Quinn übernimmt Popstar Lady Gaga.

Offenbar lässt sich Phoenix, der erneut in die Rolle des Psychopathen Arthur Fleck schlüpft, sein erneutes Mitwirken teuer bezahlen. "Variety" berichtet, die Gage des Charakterdarstellers für "Folie à Deux" werde 20 Millionen Dollar betragen.

Der erste "Joker" war höchst profitabel

Ursprünglich sollte "Joker" ein eigenständiger Film werden. Doch bereits nach dem riesigen Erfolg war eine Fortsetzung abzusehen: Die DC-Produktion nahm bei vergleichsweise geringen Kosten von 62,5 Millionen Dollar weltweit mehr als eine Milliarde Dollar ein. Insgesamt war Todd Phillips finsteres Werk für elf Oscars nominiert, der Regisseur wird auch den zweiten Teil inszenieren. Gemeinsam mit Scott Silver ist Phillips auch für das Drehbuch zuständig.

Über die Handlung des neuen "Joker"-Teils wird bereits spekuliert. Der Titel "Folie à Deux" könnte auf eine Verbindung von Arthur Fleck alias Joker sowie Thomas Wayne hindeuten. Im ersten Teil wird darauf angespielt, dass es sich bei Wayne um Flecks wirklichen Vater handeln könnte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.