Fnatic verliert Halbfinale von League of Legends-Turnier

"Rekkles" von Fnatic nach einer Niederlage gegen RNG

Mit einem mehr als knappen Sieg gegen den nordamerikanischen Champion Team Liquid zog Fnatic in das Halbfinale des Mid-Season Invitationals 2018 von League of Legends ein. Hier mussten die Europäer gegen Royal Never Give Up antreten und verloren klar mit 3-0. 

Nach drei Niederlagen war Schluss

Am Ende war es auch das allseits bekannte Queäntchen Glück, das dabei half, dass Fnatic in Paris antreten durfte. Nachdem die Europäer es in der eigenen Hand hatten, im Halbfinale an den Start zu gehen, entschied zum Schluss der Gruppenphase des MSI ein Tie-Breaker-Match gegen Team Liquid aus den USA.


Nach dem Sieg über die Amerikaner ging es im Halbfinale in Paris gegen das Team Royal Never Give Up aus China. Obwohl Fnatic keine schlechte Darstellung bot, siegten die Chinesen mit Star AD-Carry Jian "Uzi" Zi-Hao klar und zogen in das Finale des League of Legends-Turnier ein.

Kingzone DragonX oder Flash Wolves


Gegen wen Royal Never Give Up antreten wird, entscheidet das zweite Halbfinale am Samstag, den 19.05. Hier tritt der südkoreanische Champion Kingzone DragonX gegen die aus Taiwan stammende eSports-Organisation Flash Wolves an. Beide Teams gelten nach wie vor als Anwärter auf die Trophäe des Mid-Season Invitationals 2018.