Flugzeugpersonal weigert sich, Familie mitzunehmen – weil Sohn krank ist

Nadine Miller
Das Bordpersonal der Fluggesellschaft
  • Eine Familie hat ein Flugzeug noch vor dem Start verlassen müssen.
  • Das Bordpersonal weigerte sich, die Mutter und die Kinder mitzunehmen, weil einer ihrer Söhne Epileptiker ist. 

Isabelle Kumar wollte am Mittwoch mit ihren Kindern von Dubai zurück in ihre Heimat Frankreich fliegen. Doch dazu kam es nicht: Das Bordpersonal der Fluggesellschaft Emirates forderte die Familie auf, die Maschine noch vor Start zu verlassen. Obwohl bereits alle im Flugzeug saßen.

Der Grund: Das Personal wollte Sohn Eli trotz ein nicht mitnehmen – weil er unter Epilepsie und Autismus leidet. 

Mutter und Journalistin Isabelle Kumar erhob auf Twitter schwere Vorwürfe gegen das Personal und berichtete der Nachrichtenseite “Euronews”, was passiert war.

“Sie waren absolut unnachgiebig. Wo ist bloß die Menschlichkeit geblieben?”

Die besagte Reise sollte die Heimreise aus Neuseeland, über Australien und Dubai in die Heimat Frankreich werden.

“Wir hatten Emirates auf jedem Schritt unserer Reise darüber informiert, dass Eli an Epilepsie und Autismus leidet” erzählte die Mutter “Euronews”. Am Mittwoch hatten wir das Bordpersonal gefragt, ob wir neben seinem Sitz noch einen weiteren Platz freihalten könnten. Für den Fall, dass er einen epileptischen Anfall bekommt. Doch dann wollte...

Weiterlesen auf HuffPost