Flughafen München mit 31,6 Millionen Passagieren im Jahr 2022

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Mit dem Wegfall von Reisebeschränkungen sind die Passagierzahlen am Münchner Flughafen stark gestiegen. 2022 zählte er 31,6 Millionen Fluggäste. Das waren laut Mitteilung vom Dienstag gut 19 Millionen mehr als im Vorjahr. Vom Vor-Corona-Niveau ist der Flughafen allerdings weit entfernt: Im Rekordjahr 2019 wurden 47,9 Millionen Passagiere gezählt.

Die Zahl der Flugbewegungen verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu auf 285 000. Auch hier zeigt sich ein deutlicher Abstand zu 2019, als es mehr als 417 000 waren. Bei der Flugauslastung wurde dagegen mit 77,5 Prozent der bisherige Rekordwert aus dem Jahr 2018 erreicht.

"Der schrittweise Wegfall von Reisebeschränkungen hat die Reiselust der Menschen wieder geweckt. Das hat zu einem deutlichen Ausbau des Flugangebots seitens der Airlines geführt", sagte Flughafenchef Jost Lammers. Für das neue Jahr erwartet er ein Anhalten des Trends: "Die Buchungseingänge bei den Fluggesellschaften deuten darauf hin, dass sich das Verkehrswachstum am Standort München im Jahr 2023 weiter fortsetzen wird."

Auch die Luftfracht legte zu. Inklusive Luftpost meldete der Flughafen 266 707 Tonnen. Das waren fast 54 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch hier liegen die Zahlen deutlich unter denen des Vor-Corona-Jahres 2019, als gut 350 000 Tonnen bewegt wurden.