Auch am Flughafen Hannover viel mehr gestrandete Koffer als üblich

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Abfertigungsprobleme an vielen deutschen und europäischen Airports haben die Zahl der gestrandeten Koffer auch am Flughafen Hannover stark anschwellen lassen. Derzeit gebe es "etwa fünf Mal mehr verlustgemeldete Gepäckstücke" als in einer normalen Sommer-Reisesaison, hieß es am Dienstag beim Dienstleister Aviation Handling Services (AHS). Vor allem wegen der Personalknappheit war es zu einigem Durcheinander gekommen. Besonders an größeren Flughäfen muss eine wachsende Menge an Koffern umgeschlagen werden, die teils erst nach ihren Besitzern am Ziel ankommen. Aber auch an kleineren Standorten arbeiten die vorhandenen Beschäftigten oft am Anschlag.

Eine genauere Schätzung zum absoluten Umfang des vermissten Gepäcks wollte AHS nicht abgeben - diese Zahl schwanke in Hannover beträchtlich. Es dürften dort pro Tag aber mehrere Hundert sein. Das Unternehmen wies auch darauf hin, dass es schwierig sei, das Volumen mit den Werten während der Corona-Hochphase in den vergangenen Jahren zu vergleichen. Der touristische Flugverkehr hatte als eine der am schwersten getroffenen Branchen mancherorts fast stillgestanden.

"Natürlich steigt die Zahl der Verlustmeldungen mit dem Anstieg des Flugvolumens jedes Jahr auch saisonbedingt", erklärte der Dienstleister. Die Hochsaison ist jetzt angelaufen, viele Urlauber wollen sich in diesem Jahr nach den Pandemie-Einschränkungen etwas gönnen. Für die Reiseindustrie geht es wirtschaftlich um sehr viel.

AHS bedient in Hannover-Langenhagen nach eigenen Angaben etliche, aber nicht alle vertretenen Airlines. "Die erhöhte Anzahl an verloren gegangenem Gepäck hängt zum einen mit dem plötzlichen, nicht prognostizierbaren hohen Flugvolumen nach dem coronabedingten Einbruch zusammen. Zum anderen liegt es an der momentan angespannten Situation im Luftverkehr in Europa." Prozesse in der Abfertigung kämen durch Verzögerungen aus dem Gleichgewicht. "Dadurch greifen die Zahnräder nicht mehr ineinander, und es kommt bei einigen Abfertigungsschritten zu Unregelmäßigkeiten, die sich summieren."

Das Unternehmen riet Reisenden, denen Koffer oder Taschen fehlen, am Ankunftsflughafen rasch eine Verlustmeldung bei der Gepäckermittlung aufzugeben. Diese werde dann mit dem weltweiten System abgeglichen. Nach dem Auffinden komme das Gepäck per Zusteller oder mit dem nächsten Flug hinterher - falls dieser nicht selbst abgesagt wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.