Flughafen Hannover erwartet Ansturm zu Beginn der Schulferien

HANNOVER (dpa-AFX) - Tausende Passagiere erwartet der Flughafen Hannover zum Beginn der Schulferien in Niedersachsen und Bremen. Am Mittwoch ist der letzte Schultag, bis zum Ende der Sommerferien am 24. August herrscht Hochbetrieb. Zu den beliebtesten Zielen gehören Antalya, Palma de Mallorca und die griechischen Inseln, wie Kreta und Rhodos.

"Nach zwei durch die Corona-Pandemie geprägten Sommern ist die Reiselust und der Nachholbedarf der Urlauber deutlich spürbar. Wir rechnen für die nächsten sechs Wochen mit einer sehr hohen Auslastung aller Flüge", sagt Airport-Geschäftsführer Raoul Hille. Man bitte alle Passagiere um Verständnis, dass es teilweise auch zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen kann.

"Alle Player am Flughafen standen und stehen weiterhin in einem engen und vertrauensvollen Austausch, um gut und gemeinsam vorbereitet den anstehenden Sommerreiseverkehr bewältigen zu können", betont der Vizepräsident der Bundespolizeidirektion Hannover, Michael Schuol. Das Ziel sei es, neben der Gewährleistung der Luftsicherheit auch entstehende Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.

Zuletzt hatte es vor allem wegen der Personalknappheit Abfertigungsprobleme an vielen deutschen und europäischen Airports gegeben, Koffer waren auch in Hannover vermehrt gestrandet.

Für die zügige Abfertigung rät der Flughafen, rechtzeitig zur Check-in-Öffnung am Airport einzutreffen. Diese liege in der Regel zwischen zwei bis zweieinhalb Stunden vor dem Abflug. Ein früheres Erscheinen sei nicht erforderlich. Das Einhalten der gültigen Handgepäcksbestimmungen, etwa bei Flüssigkeiten, erleichterten die Abfertigung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.