Flugbegleiterin behauptet: Ihre „sexy“ Uniform „vergiftet“ sie

Heather Poole behauptet, dass die Uniform, die sie jeden Tag zur Arbeit trägt, sie krank macht. Bild: HeatherPoole.com

Heather Poole, die seit 20 Jahren Flugbegleiterin ist, schrieb auf ihrem Blog, dass ihre Uniform sie in die Notaufnahme gebracht habe.

Heather, die an einer Schilddrüsenunterfunktion leidet, behauptet, dass die Kleidung die Erkrankung verschlimmert und sagt, dass auch Flugbegleiter anderer Airlines aufgrund ihrer Uniformen krank geworden sind.

„Ich werde jedes Mal krank, wenn ich arbeite“, schrieb sie.

„Jedes Mal, wenn ich zur Arbeit gehe, fühle ich mich schrecklich.“

„Es ist eine ziemlich verrückte Vorstellung, dass die Kleidung einen vergiften könnte.”

Seit American Airlines die neuen Uniformen für 70.000 Angestellte im vergangenen September eingeführt hat, behauptet Heather, dass sie öfter bei Ärzten war als je zuvor in ihrem Leben.

„Vor Einführung der neuen Uniform wusste ich nicht, was ‚Sensibilisatoren‘ sind oder was ‚Synergie‘ bedeutet und mit Sicherheit hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich ‚MCS‘ (Vielfache Chemikalienunverträglichkeit) entwickle. Jetzt bin ich im Prinzip eine Expertin für dieses Thema“, schrieb sie.

Seit American Airlines die neuen Uniformen für 70.000 Angestellte im vergangenen September eingeführt hat, behauptet Heather, dass sie mehr Ärzte gesehen hat als je zuvor in ihrem Leben. Bild: HeatherPoole.com

Aber Heather sagt, sie sei damit nicht allein und behauptet, über 3.000 weitere Angestellte hätten Sorgen über gesundheitliche Probleme wegen der neuen Uniformen geäußert.

„In den vergangenen neun Monaten wurde ich ‚Psycho‘ und ‚verrückt‘ genannt“, schrieb sie.

„Da das Sexy-Stereotyp über Stewardessen nicht ausstirbt, will niemand über ernste Ding in Bezug auf unseren Beruf reden.”

„Ich habe ein Foto von mir in Krankenhauskittel mit einer Gesichtsmaske und einem Inhalator in der Hand geteilt.“

„Zwei Flugbegleiterinnen teilten ähnliche Fotos. Ich musste lachen, obwohl das gar nicht lustig ist.“

„Ist ja egal, dass fast 3.000 von uns wirklich schwere Reaktionen auf die Uniformen haben, Reaktionen, die Krankentage aufgebraucht haben und zu verlorenen Gehältern führten.“

Wenn ich zur Arbeit gehe, zieht sich mein Brustkorb zusammen. Mein Herz rast. Ich bekomme keine Luft. Ich muss mich permanent räuspern und huste die ganze Zeit. Bild: Instagram

Heather versucht nun, Kleider aus ihrem eigenen Kleiderschrank zu tragen, die der Uniform von American Airlines ähneln, aber sie behauptet, dass sie sich nach wie vor während der Arbeitszeit krank fühlt, da sie von anderen Flugbegleiterinnen in den unternehmenseigenen Uniformen umgeben ist.

„Wenn ich zur Arbeit gehe, zieht sich mein Brustkorb zusammen. Mein Herz rast. Ich bekomme keine Luft. Ich muss mich permanent räuspern und huste die ganze Zeit”, sagte sie.

„Nach meinem letzten Flug hatte ich keine Stimme mehr. Ich hatte keine Halsschmerzen. Ich ging in die Notaufnahme, als ich anfing, mich schwindelig zu fühlen.“

„Die offizielle Diagnose war Kehlkopfentzündung und Reaktive Atemwegserkrankung (RAD). Jetzt bin ich stolze Besitzerin eines Inhalators und eines Rezepts für Steroide.“

Heather ist nicht die einzige, die erklärt hat, dass die Uniformen ihre Gesundheit beeinträchtigen.

Im April berichtete Bloomberg, dass über 100 Piloten über Ausschläge, Jucken und andere Reaktionen aufgrund der neuen Uniformen klagten.

Im April berichtete Bloomberg, dass über 100 Piloten über Ausschläge, Jucken und andere Reaktionen aufgrund der neuen Uniformen klagten. Bild: Instagram

Der Sprecher der Pilotenvereinigung, Dennis Tajer, sagte Bloomberg, dass die Kleidung, die die Piloten tragen „für den Dienst geeignet sein muss”.

„Wenn die Uniform ihre Gesundheit im Dienst beeinträchtigt, dann muss sich etwas ändern“, sagte er.

Laut NBC haben Tausende der Flugbegleiter berichtet, dass die neuen Uniformen Kopfschmerzen verursachen, sie keuchen lässt und Schwindelgefühle hervorrufen.

Andere Flugbegleiter beschwerten sich über „Augenschwellungen, Ausschläge und Blasenbildung auf der Haut.“

Die Twill-Uniformen wurden von der Firma Twin Hill hergestellt, die eine Stellungnahme an NBC schickte, in der stand: „Ausführliche Tests, die von unabhängigen Laboren mit den American Airlines Uniformen durchgeführt wurden, haben keine Sicherheitsbedenken ergeben.“

Sarah Carty

Sehen Sie auch: Darum ist es in Flugzeugkabinen immer so kalt