Der Flowtex-Skandal: Wie „Big Manni“ das große Geld erschwindelte

·Lesedauer: 2 Min.

Sie nannten ihn „Big Manni“: Mit 16 Jahren verkaufte der geschäftstüchtige Manfred Schmider nach der Schule schon Lebensversicherungen. Es folgten mehrere Unternehmungen, darunter ein eigener Schrott- und Gebrauchtwagenhandel und schließlich jenes Unternehmen, das bis zum Wirecard-Skandal 2021 als größter Fall von Wirtschaftskriminalität in Deutschland galt: Flowtex.

Hier geht’s zur aktuellen Folge.

Mit Flowtex verkaufte der schwäbische Unternehmer Schmider zwischen 1994 und 2000 sogenannte Horizontalbohrmaschinen – das vermittelte er jedenfalls Banken, Kreditgebern, Leasinggesellschaften, Politikern, Geschäftspartnern und nicht zuletzt der Öffentlichkeit. Statt aber über 3000 Maschinen, die auf dem Papier angegeben waren, gab es letztendlich nur 270 Exemplare. Dahinter steckte ein ausgeklügeltes Schneeballsystem, das Schmider kurzzeitig zum erfolgreichsten Vorzeige-Unternehmer Baden-Württembergs machte – bis das Kartenhaus zusammenfiel.

Wie Schmider es geschafft hat, sämtliche Institutionen an der Nase herumzuführen und jahrelang ohne tatsächliche Umsätze immer mehr Geld für neue Maschinen zu beschaffen erzählen die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in Folge 16 des True-Crime-Podcasts „Macht und Millionen“. In der sechsten Episode der zweiten Staffel sprechen die beiden über einen der größten Skandale der deutschen Wirtschaftsgeschichte und erklären, welche Parallelen der Fall zum Wirecard-Skandal hat.

Ihr könnt den Podcast auch auf diesen Plattformen hören: Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Podimo oder Deezer.

Über den Podcast:

In „Macht und Millionen“ sprechen Solveig Gode (28) und Kayhan Özgenc (51) alle zwei Wochen über die spannendsten Verbrechen und Skandale der deutschen Wirtschaft. In jeder Folge beleuchten die beiden Business-Insider-Journalisten einen Fall, den sie anhand von eigenen Recherchen und Original-Dokumenten neu aufrollen. Sie erzählen von schillernden Millionären und tief gefallenen Managern, aber auch von Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden – wahre Wirtschaftskrimis, die genau so passiert sind.

Ihr findet die neueste Folge von „Macht und Millionen“ auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Folgt dem Podcast kostenlos, dann werdet ihr als erste informiert, sobald eine neue Folge erscheint.

Und für alle, die nicht zwei Wochen auf die nächste Folge warten können: Auf unserem Instagram-Account findet ihr neben Fotos rund um die aktuellen Fälle auch immer vorab ein paar Hinweise zum Thema der jeweils nächsten Episode.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.