Fliegendes Auto: AirCar absolviert ersten Intercity-Flug

·Lesedauer: 2 Min.

Fahren oder Fliegen – AirCar kann beides, und mit einem erfolgreichen 35-minütigen Flug vom internationalen Flugzeug Nitra zum internationalen Flughafen Bratislava am 28. Juni 2021 ist das Fluggefährt der Marktreife einen großen Schritt näher gekommen.

Um 6.05 Uhr am Morgen gelang dem von Klein Vision patentierten AirCar seine 142. erfolgreiche Landung. Danach verwandelte er sich in weniger als drei Minuten mit einem Knopfdruck in einen Sportwagen, der von seinem Erfinder Stefan Klein und dem Mitgründer von Klein Vision, Anton Zajac, gelenkt wurde. AirCar konnte die normale Reisezeit zwischen den Städten halbieren.

"Professor Stefan Klein ist weltweit führend in der Entwicklung nutzerfreundlicher fliegender Autos", sagte Dr. Branko Sarh von Boeing. "Die automatisierte Verwandlung von einem Straßenfahrzeug zu einem Flugzeug und zurück, mit aus- und einfahrenden Tragflächen und Heck ist nicht nur das Ergebnis von enthusiastischem Forscherdrang, innovativem Geist und Mut; sie ist das Resultat exzellenter Ingenieursarbeit und professionellen Wissens."

Der AirCar Prototype 1 ist mit einem 160HP BMW-Motor ausgestattet und verfügt auch über einen Fallschirm. Unter Aufsicht der Civil Aviation Authority absolvierte AirCar über 40 Testflugstunden, darunter steile 45-Grad-Wenden und Stabilitäts- und Manövriertests. Der Prototyp flog auf 2.500 Meter Höhe und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 190 Stundenkilometern.

AirCar Prototype 2, die Weiterentwicklung, wird einen 300HP-Motor haben und die EASA CS-23-Flugzulassung sowie eine M1-Straßenzulassung erhalten. Mit seinem Verstellpropeller soll Prototype 2 Geschwindigkeiten bis 300 Stundenkilometer erreichen und eine Reichweite von 1000 Kilometern haben.

"Mit diesem Flug beginnt eine neue Ära der dualen Transportgefährte. Damit wird ein neues Kapitel der Fortbewegung aufgeschlagen und die Freiheit, die man einst Automobilen zuschrieb, wird uns zurückgegeben", sagte Professor Klein, als er in Bratislava aus dem Cockpit stieg. "AirCar ist nicht mehr nur eine Idee oder ein Konzept; auf 2.500 Metern Höhe mit 190 Stundenkilometern zu fliegen hat Science Fiction zu Realität werden lassen", ergänzt Anton Zajac, Mitgründer von Klein Vision.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.