Flick über Bayern-Aus: „Warum ist es so weit gekommen?“

Flick über Bayern-Aus: „Warum ist es so weit gekommen?“
Flick über Bayern-Aus: „Warum ist es so weit gekommen?“

Frankfurt am Main (SID) - Hansi Flick hadert auch nach einem Jahr als Fußball-Bundestrainer noch mit seinem Aus bei Bayern München. „Ich glaube schon, dass ich das eine oder andere jetzt anders machen würde“, sagte Flick im Interview mit der FAZ: „Ein Gespräch wäre natürlich gut gewesen, noch mal mit dem einen oder anderen am Tisch zu sitzen, um die Dinge so anzusprechen, wie sie sind, beziehungsweise wie ich sie wahrgenommen habe, und da auch alle zu Wort kommen zu lassen.“

Dies betreffe keineswegs nur den Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic, mit dem sich Flick überworfen hatte, sondern auch Uli Hoeneß oder Karl-Heinz Rummenigge. "Ich hatte ein tolles Trainerteam, überragende Spieler, eine großartige Mannschaft, ich war auch nicht ausgelaugt", sagte Flick. "Ich frage mich schon manchmal: Warum ist es so weit gekommen?"

Mit Salihamidzic habe es "inzwischen eine Annäherung gegeben", berichtete Flick. "Mich freut sehr, dass wir einige Dinge ausräumen konnten."

Flick hatte die Bayern von 2019 bis 2021 trainiert, 2020 gewann er alles, was es zu gewinnen gab: Meisterschaft, Pokal, Supercup, Champions League, UEFA-Supercup und die Klub-WM.