Flaniermeile Nikolskaya - Moskaus WM-Zentrum

Die Prachtstraße Nikolskaya im Herzen von Moskau ist auf dem besten Weg, zum Eldorado der WM-Fans aus aller Welt zu werden. Kaum ein Besucher kann sich dem bunten Trubel entziehen.

Ob beim Eis esssen, ausnüchtern oder warmlaufen fürs nächste Spiel - die Erwartungen vieler Fans hat Moskau schon jetzt erfüllt, wenn nicht übertroffen.

Ein argentinisches Trio fieberte etwas angespannt dem vorentscheidenden Spiel ihrer Gauchos gegen Kroatien entgegen, darunter Matias:

 "Einfach toll hier. Ich bin sehr aufgeregt, weil wir dieses Spiel gewinnen müssen. Ich bin ehrlich gesagt sehr nervös, weil die Kroaten eine starke Mannschaft haben. Aber wir sind die Besten. Wir schaffen das und ziehen in die nächste Runde ein."

Sein Mitstreiter Herman meinte:

"Wir sind durch viele Länder gereist hierher gereist und haben viel aufgegeben für die WM. Unsere Familien, unsere Jobs. Aber so ist das Leben und wir genießen es."

Berührungsängste gegenüber den Paradiesvögeln aus fast aller Länder haben die Moskauer russischen Medienberichten zufolge inzwischen abgelegt. Zentral gelegen zwischen dem abgesperrten Roten Platz und der früheren KGB-Geheimdienstzentrale ist die Nikolskaya nun praktisch Tag und Nacht mit Leben erfüllt. Dabei liegt die offizielle Fanzone weiter südlich des Zentrums.

Euronews-Korrespondentin Galina Polonskaya kommentierte auf der Nikolskaya:

"Abends und Nachts wird gesungen, bei Tagesanbruch machen sie dann Ausflüge. Die Ängste der Moskauer vor randalierenden Fans haben sich nicht bestätigt. Auch deshalb, weil den als gefährlich eingestuften Anhängern Fan-Ausweise verweigert wurden."