Flaggenverkaufsschlager: DFB-Team deutlich vor Frankreich

·Lesedauer: 1 Min.
Flaggenverkaufsschlager: DFB-Team deutlich vor Frankreich
Flaggenverkaufsschlager: DFB-Team deutlich vor Frankreich

Die schwarz-rot-goldene Flagge hat beim Flaggenimporteur Promex GmbH wenige Tage vor dem EM-Auftakt am kommenden Dienstag in München gegen Fußball-Weltmeister Frankreich die Nase vorn. Die deutsche Fahne liegt klar an der Spitze des Rankings der EM-Teilnehmernationen - und hat damit die erste Runde im bevorstehenden deutsch-französischen Duell gegen die Franzosen schon für sich entschieden.

Mit 27,67 Prozent aller verkauften EM-Flaggen liegt "Schwarz-Rot-Gold" beim Konstanzer Unternehmen deutlich vor der Tricolore. Die französische Fahne bringt es immerhin auf 13,16 Prozent der verkauften Flaggen.

Noch sieht Firmenchef Andreas Saur aber Potenzial nach oben. "Die Pandemie und die erst kurzfristigen Lockerungen mit Blick auf Zuschauer vor Ort sowie Public Viewing haben unseren Zeitplan schon etwas durcheinandergebracht", sagte Saur, der aber auch weiß, dass "gutes Wetter und ein positiver Turnierverlauf für das DFB-Team die Verkaufszahlen noch nach oben katapultieren können".

Überrascht hat ihn bisher EM-Teilnehmer Nordmazedonien. Der Neuling, nicht nur bei Experten und Buchmachern klarer Außenseiter, liegt mit 4,65 Prozent der Flaggenverkäufe aktuell auf Rang fünf und klar vor Fußball-Schwergewichten wie Italien (3,41), Spanien (3,31) oder dem Fußball-Mutterland England (1,14).

Eine weitere Überraschung in der Verkaufsstatistik ist Polen, das mit 7,59 Prozent aktuell den dritten Platz belegt. Möglicherweise spielt hier Weltfußballer und Bundesliga-Top-Torjäger Robert Lewandowski von Bayern München eine Rolle...

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.