Nach Thomas Müller: Der nächste Bayern-Star verlängert

Nach Thomas Müller verlängert jetzt auch Manuel Neuer seinen Vertrag beim FC Bayern. Die Laufzeit ist identisch mit der des Ur-Bayers.

Nach Thomas Müller hat auch Torhüter Manuel Neuer seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert. Das verkündete der Rekordmeister am Montagmorgen. Ebenso wie bei Müller soll der neue Kontrakt des 36-Jährigen bis 2024 gehen, wird also nur um ein Jahr erweitert.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte bereits am Sonntag im "STAHLWERK Doppelpass" auf SPORT1 erklärt, der Deal sei "auf der Zielgeraden".

Manuel Neuer verlängert: Das sagen Salihamidzic und Kahn

"Wir sind sehr glücklich, dass Manuel Neuer bis 2024 bei uns verlängert hat", sagt Salihamidzic nun. "Manuel spielt seit 2011 beim FC Bayern, er ist unser Kapitän, er ist über so viele Jahre hinweg der beste Torwart der Welt und natürlich einer unserer Schlüsselspieler. Wir wollen auch in den kommenden Jahren in allen Wettbewerben erfolgreich sein. Manuel ist auf dem Platz und außerhalb des Platzes unser großer Rückhalt. Er wird weiterhin einen gewichtigen Anteil daran haben, dass wir unsere Ziele erreichen können."

Neuer selbst ergänzte: "Ich bin sehr froh, dass mein Weg beim FC Bayern weitergeht. Wir werden wieder eine sehr gute Mannschaft haben, mit der wir um alle Titel spielen können. Ich möchte als Torwart, Kapitän und Führungsspieler ein Rückhalt und ein entscheidender Faktor bei unseren großen Zielen sein. Wir wollen unseren Meisterrekord ausbauen und im DFB-Pokal sowie in der Champions League ganz oben angreifen."

Auch Vorstandschef Oliver Kahn äußerte sich: "Manuel Neuer ist der beste Torwart der Welt und setzt seit Jahren international Maßstäbe. Es ist eine enorme Leistung, über so einen langen Zeitraum so konstant Weltklasse abzurufen. Wir sind sehr glücklich, seinen Vertrag verlängert zu haben. Manuel ist eine der prägenden Figuren in der Geschichte des FC Bayern."

Was wird aus Alex Nübel?

Damit hat der FC Bayern auf der Nummer-1-Position ein weiteres Jahr Planungssicherheit - danach bleibt abzuwarten, wie es weitergeht, vor allem mit Blick auf den noch bis 2023 an die AS Monaco ausgeliehenen Alexander Nübel, dessen Vertrag bei Bayern bis 2025 läuft, der sich zuletzt aber sehr skeptisch über seine Perspektiven beim Rekordmeister geäußert hatte.

Nübel hatte sich auch offen für eine weitere Verlängerung der Leihe nach Frankreich gezeigt, aber im Zweifel auch für eine Bundesliga-Rückkehr zu einem anderen Klub als Bayern. Mit der Ausgestaltung des neuen Neuer-Deals lässt Bayern sich für den Moment alle Optionen offen.

Die Verträge der Ersatztorhüter Sven Ulreich und Christian Früchtl laufen 2023 aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.