Ein Fitnesstrainer erklärt, warum mehr Schlaf dabei hilft, Gewicht zu verlieren

Joe Wicks ist ein britischer Fitnesstrainer und Autor. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu helfen, gesünder zu leben und in Form zu kommen. Sich gesund zu ernähren und regelmäßig Sport zu treiben, spiele eine entscheidende Rolle für das allgemeine Wohlbefinden, aber Wicks' wichtigster Ratschlag für alle, die gesünder leben wollen, ist einfach: mehr schlafen. Der Personal Trainer erklärte, dass mehr Schlaf dazu führe, gesünder zu essen, sich zu bewegen und weniger gestresst zu sein.

"Die oberste Priorität für jeden, der mit seiner körperlichen und geistigen Gesundheit kämpft, ist es, zu schlafen", sagte er. "Und dann wacht man mit der Energie auf, die man für den Sport braucht. Und darauf aufbauend werdet ihr euch gesünder ernähren wollen. Es ist ein Kreislauf." Wicks sagte, er verzichte auf Videospiele und Fernsehen am späten Abend und gehe früher ins Bett, was einen "massiven Einfluss" darauf habe, wie er sich fühle. Er gehe inzwischen um 21 Uhr ins Bett – was sein Leben völlig verändert habe. Es gebe ihm etwa die Energie, Sport zu machen, bevor seine Kinder morgens aufwachen, sagte er.

Früheres Zubettgehen trägt dazu bei, weniger Junk Food zu essen

Wicks' wichtigster Ratschlag, um gesünder zu werden: mehr schlafen.
Wicks' wichtigster Ratschlag, um gesünder zu werden: mehr schlafen.

Wicks sagt, dass er abends oft Heißhunger auf Junkfood habe. Wenn er also früher ins Bett geht, esse er weniger davon. Wenn er gut ausgeruht ist, falle es ihm wiederum leichter, am nächsten Tag bessere Entscheidungen beim Essen zu treffen.

Untersuchungen bestätigen seine Beobachtung. Eine Studie der Universität von Arizona aus dem Jahr 2018 hat beispielsweise einen Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Fettleibigkeit ergeben, wobei die Mehrheit der Teilnehmer angab, dass sie bei Müdigkeit mehr Lust auf Junkfood hätten. Wicks sagt, dass Menschen, die wirklich müde seien, eher zu Trostessen und zuckerhaltigen Leckereien griffen, als gesunde Mahlzeiten zu kochen.

Mehr Schlaf fördert die geistige Gesundheit

Wicks ist ein großer Befürworter von Sport für die geistige Gesundheit. Es sei aber genauso wichtig, sich zu erholen. "Das hängt eng miteinander zusammen, denn wenn man erschöpft ist, sind die Emotionen stärker, man fühlt sich gestresster und alles fühlt sich viel schwieriger an", sagt er.

Nach einer erholsamen Nacht ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass ihr Energie für euer Training habt, was eure Stimmung weiter anhebt. Eine Studie der Harvard University aus dem Jahr 2019 legt auch nahe, dass Sport vor Depressionen schützen kann.

"Es ist heute schwieriger denn je, aktiv, gesund und stark zu sein. Deshalb muss man so entschlossen sein, weiter Sport zu treiben und gesund zu kochen, weil es sonst so schnell geht, sich einen ungesunden Lebensstil anzueignen", so Wicks. Und weiter: Man solle versuchen, alle Hindernisse zwischen sich und dem Sport zu beseitigen – und mehr Schlaf und Ruhe sei dafür ein guter Anfang.

Dieser Text wurde von Lisa Ramos-Doce aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.