Fitnessbloggerin dokumentiert ihre Gewichtszunahme

Aufgrund einer Depression nahm eine Fitnessbloggerin etliches an Gewicht ab. (Bild: Instagram /haitianqveeen)

Nachdem sie während einer Depression stark abgenommen hatte, dokumentiert eine US-amerikanische Fitnessbloggerin ihre Gewichtszunahme.

Rund 16 Kilogramm hat Fitnessbloggerin Tatiana aus dem US-amerikanischen Atlanta bereits zugenommen – und zeigt sich glücklich mit dem Mehr an Körpergewicht. Auf ihrer Instagram-Seite dokumentiert der Teenager unter dem Usernamen @Haitianqveeen ihre körperliche Veränderung und zeigt sich voller Selbstbewusstsein.

Wie „Daily Mail“ berichtet, habe sich Tatiana letztes Jahr nach einer Trennung „selbst verloren“, zudem hatte sie familiäre Probleme und auch die Umstellung in eine neue Schulsituation fiel ihr schwer. Sie aß immer weniger, verlor immer mehr Gewicht und isolierte sich zunehmend von der Außenwelt.

„Ich machte zu viele emotional aufreibende Dinge zugleich und irgendwann habe ich meine Grenze erreicht und mich aufgegeben“, schreibt die Bloggerin in einem Post. „Ich hörte auf, mich um mich selbst zu sorgen oder um alle anderen, meine Erziehung … alles. Ich verbrachte oft mehrere Tage ohne Essen und habe mich in meinem Zimmer eingeschlossen“.

Sieben Monate lang soll das so gegangen sein – bis ihr Menschen aus ihrem Umfeld sagten, dass sie krank aussähe. Als sie im Januar bemerkte, dass sie nur noch 53 kg wog, zog sie die Notbremse. „An diesem Punkt beschloss ich, mich zusammenzureißen und das Doppelte an Gewicht zuzunehmen, das ich verloren hatte.“

Der Teenager setzte sich als Ziel, auf 3000 Kalorien pro Tag zu kommen. Das teilte sie in sechs Mahlzeiten mit jeweils 500 Kalorien ein. Auf den Fotos, die sie auch auf ihrem Blog veröffentlicht, zeigt sich Tatiana glücklich über ihre gesünderen Körpermaße. Auch Sport stand auf der Tagesordnung. „Links war ich depressiv, aß wenig und war extrem unsicher“, schreibt sie unter einen „Vorher-Nachher“-Fotovergleich. „Ich habe eine Menge Gewicht verloren und habe mich schließlich dazu entschlossen, zuzunehmen“. Auch Kritikern hat sie etwas mitzuteilen: „Es ist mein Körper und alles, was zählt, ist, dass ich glücklich bin“.