Fiona Erdmann äußerst sich erstmals zum Tod ihres Mannes

Fiona Erdmann äußerst sich erstmals zum Tod ihres Mannes

Zwei Schickschalsschläge innerhalb kürzester Zeit haben Fiona Erdmanns Leben erschüttert. Nun spricht die Ex-GNTM-Teilnehmerin erstmals zu ihren Fans und verrät, wie es für sie jetzt weitergeht.

Model Fiona Erdmann musste innerhalb kurzer Zeit zwei schwere Schicksalsschläge verkraften: Nachdem ihre Mutter im vergangenen Jahr starb, kam im Juli dieses Jahres ihr Noch-Mann Mohamed bei einem tragischen Unfall ums Leben. Jetzt hat sich die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin erstmals in den sozialen Netzwerken zur traurigen Geschichte geäußert.

"Hallo ihr Lieben. Es tut mir sehr leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet hab", beginnt Fiona Erdmann ihren langen Facebook-Beitrag, in dem sie von ihrer Trauer berichtet. Es falle ihr "noch immer schwer, die richtigen Worte für all das" zu finden, sie sei "immer noch sprachlos, fassungslos". Weiter schreibt sie: "Vor allem, weil das Leben gerade einen Sack voll mit negativen Ereignissen über mich ausschüttet und eigentlich jeden Tag neue Dinge passieren, die mich noch nicht einmal dazu kommen lassen zu trauern oder mich einmal mit mir selbst zu befassen."

Sie fasst neuen Mut

Doch der großen Trauer zum Trotz möchte Fiona Erdmann nach vorne schauen: "Und auch wenn ich mich noch immer ein wenig zurückziehe, habe ich dennoch entschlossen, ab morgen wieder in meinen Beruf zurückzukehren", erklärt die 28-Jährige. "Um endlich auf andere Gedanken zu kommen, mal nicht nur mit Trümmerhaufenbeseitigung beschäftigt zu sein und leider, weil das Leben nun einfach auch weiter gehen muss und auch Mohamed mich ermutigt hätte, weiterzumachen!"