Fiona Erdmann: Darum musste sie ins Krankenhaus

Fiona Erdmann credit:Bang Showbiz
Fiona Erdmann credit:Bang Showbiz

Fiona Erdmann hat über ihren Krankenhausaufenthalt gesprochen.

Eigentlich genießt die ehemalige ‚GNTM‘-Kandidatin derzeit ihre Schwangerschaft mit Baby Nummer zwei. Doch nun musste sie sich wegen eines Notfalls plötzlich im Krankenhaus behandeln lassen. Kurze Zeit später klärte sie ihre Fans in ihrer Instagram-Story endlich auf: „Wie man sicherlich sehen kann, sind einige Tränen geflossen. Das liegt daran, dass meine kleine Maus sich nicht drehen wollte. Wir haben jetzt wirklich alles versucht.“ Und weiter: „Wenn es nicht geht, dann geht es halt nicht. Also sie sitzt mit dem Popo unten in meinem Becken fest. Der Kopf lässt sich drehen, aber nicht der Popo.“

Das Model weiter: „Und jetzt dieses Bild so vor Augen zu haben, wenn ich ins Krankenhaus gehe und einen Kaiserschnitt machen muss, das macht mich schon sehr traurig, weil ich es mir anders gewünscht habe.“ Schon Anfang April war Erdmann einmal ins Krankenhaus gekommen, denn sie und ihre ganze Familie litten an Übelkeit und Erbrechen. „Ich bin nachts ins Krankenhaus gefahren, weil es mir einfach so schlecht ging und ich hatte dann auch einfach Angst, dass vielleicht irgendwas mit dem Baby passieren könnte“, gestand die 33-Jährige ihren Followern später auf Instagram. Im Krankenhaus wurde Fiona dann mit einer Infusion und verschiedenen Medikamenten versorgt, bevor sie entlassen wurde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.