Messerangriff: Polizei geht von Terrortat aus

Nach einem tödlichen Messerangriff in der finnischen Stadt Turku hat die Polizei den mutmaßlichen Täter identifiziert. Während der Nacht wurden mehrere Personen festgenommen, die offenbar mit dem Mann in Kontakt standen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen jungen Ausländer. Der Verdächtige wurde nach der Tat verwundet, als die Polizei Schüsse abgab. Er liegt jetzt im Krankenhaus.

“Der Geheimdienst untersucht, ob dieser Mann in Akten vermerkt ist. Wir haben ebenfalls Kontakt zur Ausländerbehörde aufgenommen, um zu sehen, ob er dort bekannt ist”, sagte die finnische Innenministerin Paula Risikko.

In der Innenstadt von Turku waren bei dem Messerangriff zwei Menschen getötet worden, sechs weitere Personen erlitten Verletzungen. Noch sei unklar, ob ein terroristischer Hintergrund bestehe, so die Behörden.