Finden Sie die 10 Stellen, die dieses Model auf dem Foto bearbeitet hat

Der Vorher-Nachher-Vergleich des Models – wo wurde geschummelt? (Bild: Instagram)

Egal, ob auf Werbeplakaten, Instagram, Facebook oder anderen Social-Media-Seiten – die Welt scheint voll von atemberaubend schönen, perfekten Frauen. Wie dabei aber getrickst wird, zeigt jetzt ein Model, das zwei Versionen eines Fotos von sich gepostet hat. Einmal bearbeitet, einmal nicht. Können Sie erkennen, was sie verändert hat?

Das australische Model Karina Irby versorgt seine 656.000 Follower bei Instagram regelmäßig mit neuen Fotos, viele davon zeigen sie im Bikini. Mit einem neuen Post fordert sie ihre Follower auf, einmal zu überdenken, womit sie in den sozialen Medien jeden Tag konfrontiert werden. Sie schreibt: “Lasst uns ein Spiel spielen! Es heißt: Realität gegen Instagram.“

Sie schildert, wie sie sich jeden Morgen durch die Fotos anderer Insta-Girls scrolle und dabei vor allem eines sehe: unrealistische Fotos. “Die Wahrheit ist, diese Mädchen sehen nicht so aus wie auf ihren Bildern. Sie sehen aus wie du, wie jedermann“, schreibt sie. Um das zu verdeutlichen, hat sie zwei Bilder von sich dazu gestellt. Das linke ist das Original, das rechte die bearbeitete Fassung. Sehen Sie die Unterschiede?

Hier die Auflösung ihrer Tricksereien: Die Haut hat sie am ganzen Körper geglättet, den Hintern leicht vergrößert und angehoben. Der Bauch ist gestrafft, der Rücken begradigt. Oberarme, Oberschenkel und sogar der Nacken sind per Mausklick dünner geworden. Die Brüste sind runder, Cellulite und Narben ausradiert.

Erkennen kann man den Schmu um die bearbeitete Silhouette übrigens am Horizont, der dadurch verkrümmt ist. Mit ihrem Post wolle sie niemanden schlecht machen, schreibt das Model. Allerdings hat sie einen Rat an all jene, die viel im Netz unterwegs sind: “Liebt Euch selbst und hört auf, Euch mit unrealistischen Fotos im Internet zu vergleichen.“

Im Video: Diese Bloggerin öffnet die Augen zum Thema Kalorien