Bei Final-Sieg: Britische Regierung erwägt Feiertag

·Lesedauer: 2 Min.
Bei Final-Sieg: Britische Regierung erwägt Feiertag
Bei Final-Sieg: Britische Regierung erwägt Feiertag
Bei Final-Sieg: Britische Regierung erwägt Feiertag

Dass England derzeit Kopf steht, ist nicht weiter verwunderlich.

Am Sonntag bestreitet dieses fußballverrückte Land, das Mutterland dieses Sports, erst das zweite große Finale überhaupt – nach dem WM-Endspiel 1966 gegen Deutschland.

Und die Vorfreude auf das EM-Finale gegen Italien (ab 21 Uhr im LIVETICKER) erreicht Tag für Tag neue Dimensionen.

Gut abzulesen ist das vor allem an der Zahl der Unterschriften für eine Petition, in der ein zusätzlicher Feiertag gefordert wird – für den Montag nach dem Finale bei einem Sieg der Three Lions.

Der EM Doppelpass mit Uli Hoeneß, Stefan Effenberg und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Petition für Feiertag hat schon 240.000 Unterschriften

Mittlerweile ist diese Petition über 240.000 Mal unterschrieben worden. Die Forderung nach dem Feiertag wird immer lauter und erreicht nun sogar Premierminister Boris Johnson.

"Ich möchte dem Ergebnis des Spiels am Sonntag nicht vorgreifen. Aber natürlich wollen wir, dass England das Finale gewinnt. Dann werden wir unsere Pläne zu gegebener Zeit darlegen", sagte ein Sprecher des Premierministers.

Unmöglich scheint derzeit gar nichts in Großbritannien, wenn es um Fußball geht. Nicht die wahnwitzige Zahl von 60.000 Zuschauern im Wembleystadion trotz der immer weiter um sich greifenden Variante des Corona-Virus, und auch nicht ein nächtlicher Beschluss für einen Feiertag am 12. Juli.

Regierung appelliert schon an Arbeitgeber

Und selbst wenn es nicht zu einem offiziellen Feiertag reichen sollte, hat die Regierung bereits an alle Arbeitgeber, die es sich leisten können, appelliert, die Mitarbeiter am Montag erst später zum Dienst kommen oder sie gleich zu Hause zu lassen.

Denn so oder so dürften einige von ihnen einen mächtigen Kater nach dem Endspiel haben.

Schon vor dem Halbfinale kam es offenbar zu einem sprunghaften Anstieg des Verkaufs von Kopfschmerztabletten.

Die British Beer and Pub Association schätzt, dass schon am Abend des Sieges gegen Dänemark (2:1) insgesamt 3,9 Millionen Liter Bier getrunken wurden oder 50.000 Pints pro Minute.

All das dürfte während des Endspiels noch getoppt werden.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.