Final Four! Wagner setzt Siegeszug mit Michigan fort

Stefan Junold
Moritz Wagner steuerte zwölf Punkte zum Sieg der Michigan Wolverines gegen Florida bei

Die Michigan Wolverines stehen bei March Madness im Final Four (1. bis 3. April LIVE im TV auf SPORT1 US). Das Team um das deutsche Basketball-Talent Moritz Wagner gewann im Elite Eight mit 58:54 gegen die Florida State Seminoles.

Im Halbfinale der US-amerikanischen College-Meisterschaft treffen die Wolverines auf die Loyola Ramblers, die sich im Viertelfinale überraschend mit 78:62 gegen Kansas State durchsetzten.

Wagner konnte seine starken Leistungen aus den vorherigen Runden nicht ganz bestätigen. Zwar war der Forward mit zwölf Punkten zweitbester Scorer seines Teams, allerdings hatte er nicht die gewohnte Treffsicherheit. Nur drei seiner elf Versuche aus dem Feld fanden den Weg in den Korb. Alle sieben Dreierversuche verfehlten ihr Ziel.


Defensive als Erfolgsfaktor

Besser machte es Charles Matthews, der mit 17 Punkten und acht Rebounds auffälligster Akteur Michigans war.

"Ich habe noch nie ein Team gesehen, dass so hart arbeitet und an beiden Ende des Felds so stark zusammenhält", schwärmte Coach John Beilein von seiner Truppe: "Auch wenn es in der Offensive nicht so rund läuft, leisten sie hinten Außergewöhnliches."

Die Defensive war diesmal der Schlüssel zum Sieg. Die Wurfquoten ließen mit 38,8 Prozent aus dem Feld und 66,7 Prozent von der Freiwurflinie zu wünschen übrig. Die lediglich 54 Punkte des Gegners zeugten von der starken Leistung der Wolverins unter dem eigenen Korb.

Wagner klaut das Netz

"Wir können Stolz auf unsere Defense sein, wir glauben an uns", pflichtete auch Guard Muhammad-Ali Abdur-Rakhman seinem Trainer bei.

Wagner wurde nach der Partie eine besondere Ehre zuteil. Der 20-Jährige kletterte mit einer Leiter zum Korb des Staples Center in Los Angeles empor, schnitt das Netz ab und feierte so den Erfolg der Wolverines gebührend.


Vor Florida State hatte das an Nummer drei gesetzte Team bereits Texas, Houston und Montana aus dem Weg geräumt.