Filmfestival in Cannes wird 75

Sophia Loren, Brigitte Bardot, Alfred Hitchcock, Sophia Loren, Kirk Douglas, Sean Connery, Pedro Almodovar, Nicole Kidman, Jean-Claude Van Damme, Johnny Depp: seit 1946 schreitet die "Crème de la crème" über den roten Teppich des größten Filmfestivals der Welt in Cannes, das in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen feiert.

Am kommenden Dienstag ist es soweit: Hunderte Filme aus fünf Kontinenten werden in den darauffolgenden 12 Tagen zu sehen sein, 21 von ihnen konkurrieren um die "Goldene Palme".

Die Filmfestspiele von Cannes sind zugleich der größte Markt der Filmindustrie. Ein Cocktail aus Geschäft, Glamour und Kunst...

Und Cannes kann sich auch rühmen, schon oft eine politische Plattform gewesen zu sein, wie 2018 nach der #MeToo-Bewegung: "Aber wir stehen heute gemeinsam auf diesen Stufen als Symbol für unsere Entschlossenheit und unser Engagement für den Fortschritt", sagte damals die US-Schauspielerin Cate Blanchett.

In diesem Jahr werden auch ukrainische Filme im Programm vertreten sein:

"Wir sind froh darüber, es ist ein Zufall, denn einen Film in Cannes auszuwählen ist immer noch eine künstlerische Auswahl, es gibt zwei ukrainische Filme, die hier sind, einer davon ist ein Film, der an den Donbas-Krieg vor einem, zwei, drei Jahren erinnert, bei dem man aber denken könnte, dass er vor 15 Tagen gedreht wurde", erklärte Thierry Frémaux, Direktor des Filmfestivals.

Die Jury besteht aus 10 führenden Köpfen aus der Welt des Kinos zusammen. Den Vorsitz hat der französische Schauspieler Vincent Lindon, der im letzten Jahr die Hauptrolle in "Titane", dem Gewinner der Goldenen Palme, spielte.

Sie muss aus den 21 Filmen, die für die Goldene Palme im Rennen sind, eine Auswahl treffen. Die Entscheidung wird am Samstag, dem 29. Mai, bekannt gegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.