Film Art College 1994 von der China Academy of Art ist in die engere Auswahl des Filmwettbewerbs der Berlinale gekommen

HANGZHOU, China, 6. Februar 2023 /PRNewswire/ -- Am 1. Februar 2023 wurde bekannt gegeben, dass der chinesische Animationsfilm Art College 1994 in den Filmwettbewerb der 73. Berlinale aufgenommen wurde. Dies markiert einen neuen Rekord für die chinesische Animationsfilmbranche.

Unter der Regie von Liu Jian, einem Professor an der School of Animation and Games der China Academy of Art, und produziert von einem Team von Lehrern und Studenten über einen Zeitraum von fünf Jahren, ist der Film ein bedeutendes kreatives und pädagogisches Resultat des Strebens der China Academy of Art nach „neorealistischer Animation". Die Akademie hat in den vergangenen Jahren gute Ergebnisse erzielt, wobei die Arbeiten der Studenten in den Mittelpunkt gerückt sind und auf lokalen und internationalen Filmfestivals Anerkennung gefunden haben.

Art College 1994 ist ein einzigartiger, von Hand gezeichneter animierter 2D-Film mit einer Ästhetik, die charakteristisch chinesische Elemente zeigt. Der Regisseur des Films begann seine Ausbildung in der chinesischen Malerei. Der in diesem Bereich sehr versierte Professor Liu hat Techniken verwendet, die in chinesischen Gemälden zu finden sind. Das Ergebnis sind Szenen und Figuren, die unzweifelhaft authentisch chinesisch und einen ästhetischen Stil aufweisen, der sich von amerikanischen und japanischen Animationsfilmen unterscheidet.

Scene from the film
Scene from the film

Mit seiner detaillierten Kunst, seinem Realismus und seinem behaglichen Tempo bietet der Film eine andere ästhetische Erfahrung, die von dem üblichen Spektakel traditioneller Animationsfilme abweicht und unter den chinesischen Animationen einen besonderen Platz einnimmt.

Art College 1994 erzählt eine Geschichte, die in den 1990er-Jahren in einer Kunsthochschule spielt. Inmitten des Zusammenpralls von Idealismus und Realität sowie Tradition und Moderne lebt eine Gruppe Jugendlicher ihr Leben in vollen Zügen, während sie der Kunst und ihren Träumen nachgehen, starke Freundschaften schließen und sich verlieben.

Die frühen 1990er-Jahre markieren den Beginn der modernen Kunst in China, als neue künstlerische Ideologien die Köpfe junger Kunstliebhaber eroberten und sie sowohl inspirierten als auch verwirrten. Obwohl sie naiv und kindlich wirken, ist ihre kompromisslose Suche nach Antworten von einer Authentizität und Ernsthaftigkeit geprägt, die uns berührt. Art College 1994 ist ein „Lied auf die Jugend", das allen Künstlern gewidmet ist. Die pädagogischen Themen, die in dem Film behandelt werden, sind heute nach wie vor relevant.

Die73. Berlinale startet offiziell am 16. Februar 2023, und Art College 1994 wird seine Premiere auf dem Festival haben. Der Film soll 2023 in ganz China veröffentlicht werden.

Video – https://www.youtube.com/watch?v=Hk0up32n_1Y 
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1993679/photo.jpg

 

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/film-art-college-1994-von-der-china-academy-of-art-ist-in-die-engere-auswahl-des-filmwettbewerbs-der-berlinale-gekommen-301739116.html