Files Go: Android bekommt eigenes "AirDrop"

Sascha Koesch
(engadget)


Schon seit ein paar Tagen ist Files Go von Google bekannt, jetzt aber gibt es die App auch im Play Store, wenn auch in Beta. Dachte man bis gestern noch, dass es vor allem darum ging, Daten zu übertragen, ist jetzt klar, die Hauptfunktion ist hier, das Telefon von Ballast zu befreien.

Mit den üblichen Karten liefert einem Files Go auf Android ab 5.0 die Möglichkeit verschiedenste Dateien diverser Apps, aber auch Caches etc. entweder auf einen Schlag oder einzeln zu löschen. Zusätzlich lassen sich selten benutzte Apps löschen, besonders große Dateien, oder auch doppelte Files.

Zusätzlich gibt es einen Dateimanger, der für unsere Begriffe und auch im Vergleich mit dem "Reinigungs"-Teil der App allerdings noch etwas sehr umständlich wirkt.

Etwas versteckt erscheint dann erst recht die "AirDrop"-Funktion, d.h. das Austauschen von Dateien über eine WiFi-Direct Verbindung. Es ist natürlich nicht die erste App dieser Art (diverse Smartphone-Hersteller haben ähnliche Apps), aber zumindest kann es einem gefallen, dass es dies nun von Google direkt gibt und das nicht nur sympathisch animiert ist, sondern obendrein auch übersichtlich zu handhaben.

Wer eine Datei an jemanden verschicken will, muss das Gegenüber auffordern die App zu öffnen und dann auch noch eine Verbindung zu bestätigen, was oberflächlich zumindest ein Gefühl von Sicherheit gibt. Ist man eh schon im gleichen WiFi-Netz, geht das recht schnell, falls man sich aber nur über Bluetooth findet, wird zunächst mal eine direkte WiFi-Verbindung beim Empfänger aufgebaut. Das kann dann schon mal etwas dauern, läuft aber in der Übertragung dann weitaus flüssiger als z.B. Bluetooth Übertragungen.

Alles in allem, ein willkommenes neues Tool.

Files Go (Google Play)