FIFA kündigt neues Turnier für Fußballklubs an

In London treffen die FIFA-Spieler der Fußballclubs aufeinander.

Am 5. August findet in London die erste Ausgabe des FIFA Interactive Club World Cup statt. Dieser gibt Fußballclubs mit eigener eSports-Abteilung die Möglichkeit, sich für den FIFA Interactive World Cup zu qualifizieren (FIWC).

Bei dem Turnier kämpfen 24 Spieler von 19 Teams um zwei Plätze beim größten FIFA-Event der Welt. Wie alle bisherigen Qualifikationsturniere werden die Spieler in Playstation und XBox-Divisionen unterteilt. Die Sieger der beiden Divisionen erhalten jeweils ein Ticket zum FIWC.

In jeder Division wird es zwei Gruppen mit jeweils sechs Spielern geben. Die zwei Besten jeder Gruppe kommen erreichen das Halbfinale. Ab dort wird es Hin- und Rückspiel geben, um die Finalisten zu ermitteln.

Der FIWC

Der FIFA Interactive World Cup ist die FIFA-Weltmeisterschaft. Die erste Ausgabe des größten Online-Turniers der Welt fand 2004 statt. Seitdem ist der Wettkampf mit jedem Jahr gewachsen.

Beim diesjährigen Turnier, das vom 16. - 18. August in London stattfindet, treten momentan sechs deutsche Spieler an. Unter anderem sind Timo "TimoX" Siep vom VfL Wolfsburg und Marcel "Marlut" Lutz, der diese Woche beim VfB Stuttgart unterschrieb, bereits qualifiziert.

Deutsche beim Club-Wettbewerb

Bisher wurden sechs teilnehmende Teams für den FIFA Interactive Club World Cup bekannt gegeben.

Neben Paris St.-Germain und Manchester City ist auch der FC Schalke 04 vertreten. Somit hat auch Tim "Tim_Latka" Schwartmann eine neue Chance das Finale zu erreichen, nachdem er knapp beim Regional Qualifier in Madrid scheiterte.

Ob er diese auch nutzen kann bleibt abzuwarten, denn mit August "Agge" Rosenmeier und Lucas "DaXe" Coullerier warten einige Schwergewichte beim Turnier.