FIFA 19: Neue Legenden und Spielmodi

Raul ist eine der neuen Legenden in FIFA 19

Im Rahmen des FIFA eWorld Cups enthüllte EA Sports einige Details, die die Käufer von FIFA 19 erwartet.

So bietet der Nachfolger von FIFA 18 neue Minigames und eine überarbeite Weekend League. Gerade für eSports-Fans dürfte das von großem Interesse sein. 

Überlebensmodus in FIFA 19

In FIFA 19 wird es neue Minispiele für den einfachen "Anstoß"-Modus geben. Neben dem typischen "Anstoß" gibt es zum Beispiel den "Survival"-Mode. Hier fliegt für jedes geschossene Tor ein Spieler der eigenen Mannschaft vom Platz. So kann es durchaus passieren, das bei einem entsprechenden Spielstand nur noch acht Mann auf der eigenen Spielfeldseite stehen.

Es wird auch eine "No Rules"-Einstellung geben, bei der es kein Abseits oder Foulpfiffe gibt.


Außerdem kann nun das PlayStation-Konto mit dem Anstoß-Modus verknüpft werden. Damit lassen sich verschiedene Statistiken wie Sieg-/Niederlagenquote erfassen und auch fernab der Konsole einsehen.

Neue Gegnersuche

Neben den neuen Spielmodi überarbeitete EA Sports auch die Onlinefunktion von FIFA 19. Darunter fällt auch die Qualifikation für die Weekend League.

Anstatt der Tagesturniere im "Daily Knockout" wird es "Division Rivals" geben. In diesen Matches werden Punkte gesammelt. Sobald hier ein gewisser Punktestand erreicht wurde, ist die Teilnahme an der Weekend League möglich. Es wird zehn Ligen geben, in denen die Spieler auf Gegner auf "ihrem Level" treffen. Dabei wurde auch die Gegnersuche angepasst und Belohnungen werden basierend auf dem Rang des Gegners ausgeschüttet.


Einmal für die WL qualifiziert, muss nicht schon am kommenden Wochenende gezockt werden. Der freigeschaltete WL-"Token" lässt sich auch zu einem anderen Zeitpunkt einsetzen. Die WL ist der Online-Modus, über den sich die Zocker für die großen Turniere wie die Weltmeisterschaft qualifizieren können.

Player Pick

Mit dem Player Pick gibt es auch Neuerungen für die FIFA-Belohnungen. Unter anderem steht eine "Fünferauswahl" als Belohnung bereit. Neben dem Wunschspieler können auch FIFA-Coins oder WL-Qualipoints als Preis für gute Matches ausgewählt werden.


Neue Legenden

Mit Roberto Baggio, Fabio Cannavaro und Makelele gab EA bereits drei neue Icons bekannt. Hierbei handelt es sich um legendäre Spieler, die im FIFA Ultimate Team zum Einsatz kommen. Auch Frank Lampard, Steven Gerrard, Clarence Seedorf, Rivaldo, Raul, Johan Cruyff und Eusebio sind für FIFA 19 geplant.

Champions League in FUT

Dank der Champions League-Rechte kann auch im Anstoß-Modus der entsprechende Rahmen ausgewählt werden. Das bedeutet, dass sich das Finale des höchsten europäischen Fußballwettbewerbs mit der entsprechenden TV-Optik und Siegerehrung mit wenigen Klicks auswählen lässt.

FIFA 19 erscheint voraussichtlich am 28. September 2018 für PlayStation 4, Xbox One, PC und Nintendo Switch.

-----

Lesen Sie auch:

So spielt sich FIFA 19

FIFA eWorld Cup: Alle Infos zur FIFA WM