FIFA 18 | Zlatan Ibrahimovic erhält skandalöses Rating von EA Sports

Dennis Ebbecke
90Min

Alle Jahre wieder ist es soweit: EA Sports gibt in diesen Tagen die 100 besten Fußballspieler bekannt, die bei FIFA 18 auf den Platz gehen werden. Mit großer Spannung werden die jeweiligen Ratings der Stars erwartet. Einige wurden der Öffentlichkeit bereits preisgegeben. Bei den Werten von Zlatan Ibrahimovic fassten sich viele Gamer jedoch an den Kopf. Wurde der exzentrische Stürmer zu schlecht bewertet?


Foto: Getty Images

Nachdem in den letzten fünf Tagen die Plätze 100 bis 31 vergeben wurden, waren gestern die nächsten zehn Spieler der Ränge 30 bis 21 an der Reihe – mit dabei: Manchester United-Kicker Zlatan Ibrahimovic. Auch vier Bundesligaspieler schafften den Sprung in die Top 30, darunter drei des FC Bayern München: Neben Mats Hummels (Platz 26), Arjen Robben (Platz 24) und Thiago (Platz 22) ist auch BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang auf Platz 29 mit von der Partie. 

Zu schlechtes Rating? Ibrahimovic-Fans gehen auf die Barrikaden

Aubameyangs hoher Geschwindigkeitswert (96) war keine Überraschung. Welches "Tempo" eher Fragen aufwarf, war das von United-Star Zlatan Ibrahimovic, der auf Platz 30 mit einer Pace von 65 gesetzt wurde. 


Zugegeben, es hat schon schnellere Fußballer als Zlatan Ibrahimovic auf den Plätzen dieser Erde gegeben, aber taten die FIFA-Köpfe dem 35-Jährigen mit diesem Rating nicht Unrecht? 

Seinen Fans zumindest stieß das Ganze ziemlich bitter auf, sodass sie sich über Twitter und Co. erst einmal Luft machen mussten. Für sie gilt: FIFA 18 - it's not a game! ​​