FIFA 18 Ultimate Team: Diese Spieler sind gut und günstig

Man brauch nicht unbedingt Cristiano Ronaldo, um im Ultimate-Modus erfolgreich zu sein.

Von Maximilian Eichgrün

Es ist vor allem zu Beginn nicht immer einfach, in FIFA Ultimate Team an viele Münzen zu kommen. Umso wichtiger ist es, zu wissen, welche Spieler für kleines Geld zu haben sind.

Finger weg von Gold-Sets

Die wenigen Münzen, die man zur Verfügung hat, nicht zu verschwenden, ist einer der wichtigsten Leitsätze, um in Ultimate Team von Anfang an erfolgreich zu sein. Dabei sollte der Spieler sich auf keinen Fall die teuren Gold-Sets kaufen.

Zwar kann man mit viel Glück wirklich gute und wertvolle Spieler aus den Gold-Sets ziehen, doch die Wahrscheinlichkeit dafür ist verschwindend gering. Die Investition von 5.000 oder 7.500 Münzen lohnt sich in den seltensten Fällen.

Wer sich ein gutes Team aufbauen will, sollte also lieber ein paar Münzen ansparen und dann in gute und günstige Spieler investieren, um einen ersten Kader zusammenzustellen, den man in Zukunft immer weiter verbessern kann.

Gute Spieler für wenig Münzen

Es gibt viele Spieler auf dem Transfermarkt, die nicht viele Münzen kosten, aber im Spiel durchaus gut funktionieren. Wer zum Beispiel mit einem brasilianischen Doppelsturm spielen möchte, kann sich Francisco Soares vom FC Porto und Jonas von Benfica Lissabon holen.


Mit einer Gesamtwertung von 83 und einer 85 bei seiner Schießen-Fähigkeit ist Jonas ein gefährlicher Stürmer, der je nach Plattform nur etwas über 2.000 Münzen kostet. Soares ergänzt seinen Landsmann perfekt durch seine hohe Schnelligkeit von 85 und ist dabei auch körperlich stark. Die beiden Brasilianer erzeugen außerdem eine gute Chemie.

Im Sturm sind aber auch der Italiener Eder oder AS Monacos Falcao gute Optionen. Der Kolumbianer kostet bei einer 84er-Bewertung nur um die 3.000 Münzen. Als Flügelflitzer ist Manchester Citys Bernardo Silva eine ähnlich gute Möglichkeit.

In der Defensive ist der deutsche Innenverteidiger Shkodran Mustafi vom FC Arsenal ein echtes Schnäppchen. Wer aber lieber in Richtung Serie A gehen will, kann auch Medhi Benatia von Juventus Turin zum vergleichsweise kleinen Preis verpflichten.


Auch einen Top-Torhüter kann man sich holen, wenn man ein bisschen spart. Stéphane Ruffier von AS Saint-Étienne hat eine 85er-Gesamtwertung und dürfte damit der beste Torwart sein, den man für rund 8.000 Coins bekommen kann.

Insgesamt lohnt es sich, immer auf dem Transfermarkt Ausschau nach Schnäppchen zu halten, wenn man mal ein bisschen Geld angespart hat. So kommt jeder FIFA 18-Spieler nach und nach zu seinem Top-Team.