FIFA 18: Freistoß-Challenge bei BVB-Stars

Florian Merz
Wie Messi in der FIFA-Serie: Gonzalo Castro vom BVB schlägt einen Frestoß gegen Real Madrid.

In der Bundesliga gehört der BVB zu den besten Mannschaften Deutschlands. Die einzelnen Spieler des Dortmunder Fußballvereins sind bei Spieler von FIFA 18 sehr begehrt, einige besonders aufgrund ihrer Fähigkeit Freistöße zu schießen.

In einem Video der Bundesliga haben sich nun Mario Götze, Gonzalo Castro, Maximilian Philipp und BVB-Legende Roman Weidenfeller an einem echten Nachbau des Freistoß-Minispiels von FIFA 18 auf der PlayStation versucht. 


Weidenfeller überragend

In dem knapp 2:30-minütigen Video stach besonders Weidenfeller heraus, der die Bälle anders als seine Feldspielerkollegen sicher verwandelte. Im Gegensatz zu einem normalen Freistoß gilt es bei der FIFA-Freistoß-Challenge den Ball nicht nur ins Tor zu verfrachten, sondern bestimmte Ziele innerhalb des Kastens zu treffen.


Während also Götze, Castro und Philipp das runde Leder neben das Tor oder eben nur sehr mittig einschossen, traf der Torhüter am häufigsten die aufgestellten Ziele oder auch das Aluminium. Entgegen dem eigentlichen Spiel, gibt es in FIFA 18 auch Punkte für das Treffen von Pfosten, Latte und Co. 

Beliebter Zeitvertreib

Vor jeder FIFA-18-Partie erhalten die Spieler die Möglichkeit ihre Fähigkeiten am Controller in kleinen Minispielen unter Beweis zu stellen. Neben der Freistoß-Challenge existieren zahlreiche weitere Herausforderungen. Hierzu zählen unter anderem die Elfmeter-Challenge, Torabschluss-Training, das Schlagen der perfekten Flanke aber auch simple Passübungen um ein Gefühl für das Spiel zu entwickeln.