Werbung

Fielmann erwartet Umsatz- und Ergebnisplus

HAMBURG (dpa-AFX) -Der Optikkonzern Fielmann DE0005772206 erwartet für das laufende Jahr weiteres Wachstum. Der Konzernumsatz soll um sieben bis zehn Prozent auf 1,88 Milliarden bis 1,94 Milliarden Euro steigen, teilte das Unternehmen anlässlich seiner Bilanzpressekonferenz am Donnerstag in Hamburg mit. Dabei geht das Unternehmen von einem höheren Absatz von Korrektionsbrillen aus.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll von dem laufenden Kostensparprogramm profitieren und nach einem Rückgang im vergangenen Jahr wieder zulegen: um 9 bis 21 Prozent auf 370 Millionen bis 410 Millionen EUR. Die Ergebnismarge vor Steuern sieht Fielmann bei neun Prozent bis elf Prozent nach 9,1 Prozent 2022. Im vergangenen Jahr hatten dem Optikkonzern höhere Kosten und Investitionen noch einen Ergebnisrückgang eingebrockt.

Im ersten Quartal legte der Konzern um 15 Prozent auf 478 Millionen Euro. Die Ergebniskennziffern konnten zulegen. Haupttreiber war eine Absatzsteigerung bei Korrektionsbrillen, begünstigt durch eine zunehmende Preissensitivität der Kunden. Positiv wirkte sich auch die Erstkonsolidierung von Medical Optica Audicion in Spanien aus. Fielmann zufolge stiegen das Ebitda und das Ergebnis vor Steuern dank des Sparprogramms um 18 Prozent.