Feuerwehr im Großeinsatz: Häuser und Grasland verbrennen in Ost-London

Im Osten von London sind mehrere Häuser und angrenzende Felder durch ein Feuer komplett zerstört worden. Ersten Erkenntnissen nach scheint das Feuer auf einer Wiese in der Nähe einer Wohnsiedlung ausgebrochen zu sein. Luftaufnahmen zeigten Häuser, die völlig ausgebrannt waren - Rauchschwaden zogen über die Themse.

Die Feuerwehr entsandte rund 15 Einsatzfahrzeuge und 100 Feuerwehrleute nach Wennington, um die Flammen einzudämmen und eine Ausweitung auf angrenzendes Grasland zu verhindern.

Die London Fire Brigade hat aufgrund mehrerer Brände in der britischen Hauptstadt bei 40 Grad Hitze einen Großeinsatz ausgerufen.

Die Feuerwehr forderte die Menschen dazu auf, aufgrund der "beispiellosen" Herausforderungen, mit denen die Einsatzkräfte konfrontiert waren, keine Grillabende oder Lagerfeuer zu veranstalten.

In Großbritannien wurde an diesem Dienstag der wärmste Tag des Jahres erwartet, am Londoner Flughafen Heathrow wurde der Hitzerekord mit 40,2 Grad Celsius gemessen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.