Feueralarm in Spaniens Urlaubsgebieten

Vom Zeltplatz in die Turnhalle. Für Hunderte Spanien-Touristen verläuft der Urlaub diesmal anders als erwartet.

Mehrere Ferienorte im Südwesten des Landes werden von Waldbränden bedroht. Diese breiten sich wegen großer Hitze und starker Windböen weiter aus. Im Umland von Huelva wurden mehr als 1.800 Menschen von Campingplätzen und Hotels in Sicherheit gebracht. Mehr als die Hälfte von ihnen muss vorläufig in Turnhallen übernachten. Bei Waldbränden im benachbarten Portugal starben in den vergangenen Tagen erst mehr als 60 Menschen.

Um die Feuer in Spanien in den Griff zu bekommen, setzten die Behörden 11 Flugzeuge, 10 Hubschrauber und zahlreiche Fahrzeuge ein. Die Zeit wird knapp: Für das Naturschutzgebiet Doñana bei Huelva könnte der Brand verheerende Folgen haben. Der Park ist wegen seines Artenreichtums ein beliebtes Ziel von Urlaubern.