Festnahme der Kölner Kripo: 27-Jähriger gibt sich als Polizist aus und betrügt Senioren

Der Mann ist Mitglied einer international agierenden Bande.

Ermittler der Polizei Köln haben am Mittwoch ein Mitglied einer international agierenden Betrügerbande in Herne festgenommen. Dem 27-Jährigen wird vorgeworfen, gemeinsam mit weiteren Tätern bandenmäßig Betrug zum Nachteil von Senioren in Höhe eines sechsstelligen Betrages organisiert und durchgeführt zu haben, unter anderem im März in Leverkusen sowie in Duisburg.

Verdeckte Ermittlungen

Verdeckt geführte Ermittlungen hätten den Beamten zufolge jetzt Beweise geliefert, aufgrund derer ein Kölner Richter Haftbefehl gegen den Türkeistämmigen Deutschen erlassen hat. Dem Verdächtigen wird eine Schlüsselrolle als Koordinator und Logistiker zugeordnet. Von Mittätern aus der Türkei habe er Informationen zu Geschädigten sowie deren Wohnorten erhalten und in Deutschland Geldabholer rekrutiert, die er zu den entsprechenden Übergabeorten sandte.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 27-Jährigen wurden Beweismittel und mehrere tausend Euro Bargeld beschlagnahmt, er sitzt in Untersuchungshaft. Damit "falsche Polizisten" keine Chance haben, bietet das Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221/229-2299 spezielle Verhaltenstipps für Senioren an. (ihi)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta