Festnahme nach Fund von Sprengstoffpaket in Bayern

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht an einem Polizeiwagen
Blaulicht an einem Polizeiwagen

Nach dem Fund eines Pakets mit Sprengstoff vor einer Haustür im oberfränkischen Oberkotzau Anfang Oktober ist nun der Bewohner des Hauses festgenommen worden. Wie das Bayerische Landeskriminalamt am Freitag in München mitteilte, wird ihm vorgeworfen, das Paket selbst dort abgestellt zu haben. Das Motiv des 40-Jährigen sei nach den bisherigen Ermittlungen im privaten Bereich zu suchen, hieß es weiter.

Spezialisten des LKA hatten das Paket damals an Ort und Stelle kontrolliert gesprengt. Zuvor hatte der 40-Jährige die Polizei selbst alarmiert. Das nähere Umfeld des Hauses war daraufhin geräumt worden. Der Mann sollte wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Vortäuschens einer Straftat dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

bk/jes