“Zu fertig, um zu tippen”: Erstes Lebenszeichen von Jeremy Renner

“Zu fertig, um zu tippen”: Erstes Lebenszeichen von Jeremy Renner

Auf dieses Lebenszeichen hatten die 18,7 Millionen Follower von Jeremy Renner (51) sehnsüchtig gewartet. Zwei Tage nach seinem Unfall hat sich der Schauspieler jetzt aus dem Krankenhaus gemeldet, in welches er geflogen wurde, nachdem es zu einem Horror-Unglück mit seinem Schneepflug gekommen war.

Ganz Hollywood nimmt Anteil

Der Marvel-Star teilte ein Foto, auf dem er von Schläuchen umgeben und mit Prellungen und Abschürfungen im Gesicht im Bett liegt. In der Bildunterschrift heißt es: "Danke für eure lieben Worte. Ich bin zu fertig, um zu tippen, aber ich schicke euch allen Liebe." Mehr als 4,5 Millionen Fans haben bereits "Gefällt mir" geklickt, darunter auch viele seiner Avengers-Kolleg*innen und andere Promis. "Hart wie Nägel. Ich liebe dich, mein Kumpel", schrieb Chris Evans, während Chris Hemsworth hinzufügte: "Erhol dich gut, Kumpel. Ich schicke dir Liebe!" Chris Pratt und Orlando Bloom schrieben, dass sie für den Star beten würden,- und Talker Jimmy Fallon wies darauf hin, wie viele Leute Anteil am Schicksal des verletzten Hawkeye-Darstellers nehmen würden.

Jeremy Renner wollte nur helfen

Mittlerweile sind mehr Einzelheiten über den Unfall bekannt geworden, der sich nach starken Schneefall am Neujahrsmorgen ereignet hatte. Demnach wollte Jeremy Renner jemandem helfen, dessen Auto auf seinem Anwesen in der Nähe von Reno/Nevada eingeschneit war. Nachdem er den Wagen mit seinem PistenBully befreit hatte, stieg er kurz aus, um sich mit dem Verwandten zu unterhalten. Dabei sei das schwere Gerät ins Rollen gekommen. Jeremy habe wohl noch versucht, wieder in das Führerhäuschen des Schneepflugs einzusteigen. "Nach dem jetzigen Stand unserer Untersuchungen wurde er dabei von dem PistenBully überrollt", so Sheriff Darin Balaam von der Polizei von Washoe County in einer Pressekonferenz am Dienstag. Wann Jeremy Renner das Krankenhaus verlassen kann, ist noch nicht bekannt.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages.com