Ferrari: Sebastian Vettel bekommt erste Ausfahrt im SF1000

Norman Fischer

Sebastian Vettel bekommt die Ehre, den neuen Ferrari SF1000 als Erster zu fahren, das hat die Scuderia heute verkündet. Der viermalige Weltmeister bekommt demnach den ersten Testtag in Barcelona am kommenden Mittwoch zugesprochen. Teamkollege Charles Leclerc muss auf sein Debüt im Boliden für die Formel-1-Saison 2020 noch warten.

Der Monegasse darf am Donnerstag erstmals im Auto Platz nehmen, allerdings nur bis zur Mittagspause, bevor am Nachmittag wieder Vettel das Steuer übernimmt. Dafür bekommt Leclerc den kompletten dritten Testtag am Freitag, womit beide Fahrer die gleiche Einsatzzeit bekommen.

Erst nach Auswertung der Daten will die Scuderia entscheiden, wie das Programm der zweiten Testwoche vom 26. bis 28. Februar in Barcelona aufgeteilt werden wird. Insgesamt haben die Formel-1-Teams vor der anstehenden Saison nur sechs Testtage zur Verfügung.

Im Gegensatz zu Vettel durfte Leclerc in diesem Jahr jedoch schon ran: Am vergangenen Wochenende spulte er in Jerez insgesamt 130 Runden in einem modifizierten SF90 ab. Die Ausfahrt war ein Test für Reifenhersteller Pirelli mit neuen 18-Zoll-Reifen für 2021.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.