Ferrari plant Elektro-Supersportwagen

Ferrari wird künftig einen Elektro-Supersportwagen bauen. Das kündigte Firmenchef Sergio Marchionne, zugleich Vorstandsvorsitzender des Fiat-Chrysler-Konzerns, an.

Der 65-Jährige stand alternativen Antrieben bisher äußerst kritisch gegenüber. In der Vergangenheit hatte er sich mehrfach gegen Elektroautos ausgesprochen.

Ferrari plant zunächst, ein teilelektrisches Hybrid-Fahrzeug anzubieten. Danach wollen die Italiener ein reines Elektroauto auf den Markt bringen.

Auf der Detroit Auto Show bestätigte der Firmenchef auch Pläne für das erste Ferrari-SUV.

Mit dem Laferrari gibt es bereits einen elektrisch unterstützten Supersportwagen,  jetzt wagt das Traditionsunternehmen aus Italien den nächsten Schritt in die Zukunft. 

Über Preise wurde noch nichts bekannt.