Fergie schwärmt über die Mama-Qualitäten von Beatrice und Eugenie

Sarah Ferguson credit:Bang Showbiz
Sarah Ferguson credit:Bang Showbiz

Sarah Ferguson kann sich keine besseren Mütter als Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie vorstellen.

Die Ex-Frau von Prinz Andrew ist inzwischen stolze Oma von zwei Enkelkindern. Im Februar letzten Jahres kam der kleine August zur Welt, der Sohn von Eugenie und Jack Brooksbank. Beatrice und ihr Mann Edoardo Mapelli Mozzi wiederum durften sich vor sieben Monaten über die Geburt von Töchterchen Sienna freuen. Kein Wunder, dass Fergie mächtig stolz auf ihre beiden Töchter ist. „Am meisten staune ich über die Brillanz meiner Mädels, die sich als phänomenale Mütter herausgestellt haben. Das macht mich sehr stolz“, zeigt sie sich im Interview mit dem ‚OK!‘-Magazin gerührt.

Allerdings will sich die 62-Jährige nicht in die Erziehung ihrer Enkelkinder einmischen. „Ich denke, Großeltern sollten ihren Kindern erlauben, die Eltern zu sein, die sie sein möchten, und sich nicht zu sehr einmischen“, erklärt die Herzogin von York. Gleichzeitig scherzt sie: „Aber ich bin immer da, um den Brokkoli aufzuheben, wenn er zu den Essenszeiten fliegt.“

Am meisten liebt es Fergie, ihren Enkeln Geschichten vorzulesen. Dabei werde sie zur richtigen Schauspielerin. „Augie findet mich urkomisch“, lacht die Britin, die selbst Autorin von Kinderbüchern ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.