Felix Neureuthers Traum von Olympia ist geplatzt

redaktion@spot-on-news.de (mak/spot)
Er hat einfach kein Glück: Felix Neureuther muss sich verletzungsbedingt von der Ski-Saison verabschieden. Ganz unglücklich ist er trotzdem nicht...

Schlechte Nachrichten von Felix Neureuther (33): Der Ski-Star hat sich beim Training einen Kreuzbandriss am linken Knie zugezogen. Das heißt für ihn im Klartext: Die Saison ist gelaufen und auch die Hoffnungen auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen lösen sich in Luft auf. Auf seinen Social-Media-Kanälen erzählt der deutsche Sportler, wie es jetzt weitergeht.

"Ich werde morgen nach Hause fliegen und dann operiert werden", sagte er in einem Facebook-Video sichtlich mitgenommen. Seine Gefühle sind absolut verständlich, schließlich ist er bislang bei Olympia leer ausgegangen, hätte aber dieses Jahr nach einem gelungenen Saison-Auftakt gute Chancen gehabt. An ein Karriere-Ende denkt Neureuther trotz seines Pechs offenbar nicht. Auf Instagram meinte er: "Bye, bye Kreuzband. Bye, bye Beaver Creek - ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr."

Er bleibt optimistisch

Auch ansonsten tritt der Skirennläufer erstaunlich positiv auf. "Ich kann jetzt sehr viel Zeit mit meiner kleinen Tochter verbringen", freut er sich. Erst am 14. Oktober hatte Neureuthers Freundin Miriam Gössner (27) die kleine Matilda zur Welt gebracht. Immerhin hat er also jemanden, der ihn trösten kann. Trotzdem wünschen wir eine schnelle Genesung!

Foto(s): B.Stefanov / Shutterstock.com