Feier: Eine gute Gelegenheit, neue Nachbarn kennenzulernen

Herbstfest des Bürgervereins Schlagbaum mit neuem Vorstand

Kaffee und Kuchen eignen sich gut, um in den Nachmittag zu starten. Das dachten sich wohl die Besucher des Herbstfests des Bürgervereins Siedlung Schlagbaum und Anrainer. Viele umlagerten den Kuchenstand gleich zu Beginn der Veranstaltung.

"Es ist das erste Fest in unserer Verantwortung", sagt Christiane Heeger, die mit Lothar Köhler und Dirk Salomon seit Februar den neuen Vorstand des Vereins bildet. Ihre Vorgänger um Franz-Josef Müller-Kattwinkel hatten sich aus Altersgründen zurückgezogen. Das Siedlungsfest gilt den "Neuen" wie schon den "Alten" als eines der zentralen Elemente ihrer Tätigkeit. "Es ist schließlich die Schnittstelle, um das soziale Netzwerk in der Siedlung zu stärken", begründet Salomon. Außerdem finde gerade ein Generationenwechsel im Veedel statt. Viele junge Familien zögen zu. Salomon: "Wir geben ihnen eine Möglichkeit, die Nachbarn kennenzulernen."

Die Vorbereitung des Fests hatte ein Kernteam von acht ehrenamtlichen Helfern übernommen, die von Christiana Heegers Mann Maximilian koordiniert wurden. Salomon: "Die kümmerten sich um alles: Den Aufbau der Bühne, das Spannen des 240 Quadratmeter großen Zelt und die Einteilung der Dienste bis zum Programm."

Für Kinder und Jugendliche standen der HöVi-Spieleanhänger, eine Hüpfburg, Torwandschießen und eine Slackline-Anlage bereit. Außerdem konnten sich Kinder an einer Siedlungs-Rallye beteiligen. Am Abend folgte dann der Höhepunkt des Fests. Die Event-Coverband "The Amazing Years" trat mit bekannten internationalen Hits aus den vergangenen 50 Jahren auf. Salomon: "Wir wollten den Gästen mal etwas anderes bieten als kölsche...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta