Mehmedi "schockiert" - Bayern nutzt Sonderregel für Musiala

·Lesedauer: 3 Min.
Mehmedi "schockiert" - Bayern nutzt Sonderregel für Musiala
Mehmedi "schockiert" - Bayern nutzt Sonderregel für Musiala
Mehmedi "schockiert" - Bayern nutzt Sonderregel für Musiala

Die UEFA hat am Freitag die Kader der teilnehmenden Mannschaften der Champions League auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Beim FC Bayern fehlt Jamal Musiala, was zunächst überraschend erscheint. Allerdings handelt es bei den Aufgeboten, die bis zu 25 Spieler enthalten, um die sogenannte A-Liste, die bis zum nächsten Nominierungszeitraum vor dem Achtelfinale feststeht (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League).

Dazu gibt es eine „B-Liste“, die vor jedem Spieltag aktualisiert werden kann – und auf der Musiala landen wird. Auch wenn die UEFA ihn nicht im Kader mit dem entsprechenden Hinweis auflistet, wie es beispielsweise beim BVB, der wohl eine vorläufige B-Liste abgegeben hat, bei Youssoufa Moukoko der Fall ist.

Moukoko beim BVB auf der B-Liste

Ein Spieler darf auf diese Liste gesetzt werden, wenn er am oder nach dem 1. Januar 2000 geboren wurde und zwischen seinem 15. Geburtstag und dem Zeitpunkt seiner Registrierung bei der UEFA während zwei aufeinanderfolgenden Jahren für den betreffenden Verein spielberechtigt war.

16-Jährige wie Dortmunds Moukoko müssen die beiden vergangenen Spielzeiten bei dem Klub verbracht haben (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League).

Musiala kam im Juli 2019 vom FC Chelsea nach München und hat damit die erforderlichen zwei Jahre hinter sich.

Bayern meldet Sabitzer

In Bayerns Kader finden sich ansonsten alle bekannten Namen, unter anderem die Neuzugänge Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano.

Beim BVB gehört neben Moukoko auch Giovanni Reyna (kam 2019 aus New York) zu den Akteuren, die über die B-Liste spielberechtigt sind.

RB Leipzig nominierte 24 Profis, darunter Neuzugang Ilaix Moriba.

Mehmedi „schockiert und überrascht“

Der VfL Wolfsburg hat nur 23 Spieler berufen. Trainer Mark van Bommel verzichtet neben dem Langzeitverletzten Xaver Schlager auch auf Admir Mehmedi.

Der ehemalige Schweizer Nationalspieler hatte damit nicht gerechnet. „Ich war ein Stück weit schockiert und überrascht und natürlich enttäuscht“, sagte der Routinier der Bild und ergänzte: „Der Trainer hat mir mitgeteilt, dass er sich für andere Spieler entschieden hat. Das gilt es hinzunehmen und zu akzeptieren. Es ist jetzt für mich eine schwierige Situation.“

Mehmedi war in den ersten vier Saisonspielen der Wolfsburger insgesamt nur 20 Minuten auf dem Platz gestanden. Er wolle versuchen, die Nicht-Nominierung „auszublenden“, betonte er, er habe dennoch daran zu knabbern. „Wir sind alle nur Menschen“, schob der Ex-Leverkusener hinterher.

Die von der UEFA veröffentlichten Kader der deutschen Teams im Überblick:

FC Bayern München (noch ohne B-Liste):

Tor: Manuel Neuer, Sven Ulreich, Christian Früchtl

Abwehr: Dayot Upamecano, Omar Richards, Niklas Süle, Benjamin Pavard, Bouna Sarr, Lucas Hernández, Alphonso Davies, Tanguy Nianzou, Josip Stanisic

Mittelfeld: Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Michael Cuisance, Marcel Sabitzer, Corentin Tolisso, Malik Tillmann, Marc Roca

Angriff: Thomas Müller, Serge Gnabry, Robert Lewandowski, Leroy Sane, Kingsley Coman, Eric Maxim Choupo-Moting

RB Leipzig (noch ohne B-Liste):

Tor: Peter Gulácsi, Josep Martínez

Abwehr: Mohamed Simakan, Angelino, Willi Orban, Lukas Klostermann, Nordi Mukiele, Marcel Halstenberg, Josko Gvardiol, Benjamin Henrichs

Mittelfeld: Amadou Haidara, Tyler Adams, Emil Forsberg, Dominik Szoboszlai, Christopher Nkunku, Dani Olmo, Ilaix Moriba, Konrad Laimer, Kevin Kampl, Ben Klefisch, Joscha Wosz

Angriff: Yussuf Poulsen, Brian Brobbey, André Silva

Borussia Dortmund:

Tor: Gregor Kobel, Luca Unbehaun, Marwin Hitz, Roman Bürki

Abwehr: Dan-Axel Zagadou, Raphael Guerreiro, Nico Schulz, Mats Hummels, Manuel Akanji, Emre Can, Thomas Meunier, Marin Pongracic, Felix Passlack

Mittelfeld: Mahmoud Dahoud, Nnamdi Collins (B-Liste), Thorgan Hazard, Marco Reus, Julian Brandt, Jude Bellingham, Axel Witsel, Ansgar Knauff, Marius Wolf, Tobias Raschl (B-Liste), Göktan Gürpüz (B-Liste)

Angriff: Erling Haaland, Reinier, Donyell Malen, Steffen Tigges, Youssoufa Moukoko (B-Liste)

VfL Wolfsburg (noch ohne B-Liste):

Tor: Koen Casteels, Pavao Pervan, Niklas Klinger

Abwehr: Sebastiaan Bornauw, Maxence Lacroix, Micky van de Ven, Paulo Otávio, Jérôme Roussillon, Kevin Mbabu, John Brooks

Mittelfeld: Aster Vranckx, Renato Steffen, Ridle Baku, Felix Nmecha, Joshua Guilavogui, Maximilian Arnold, Yannick Gerhardt

Angriff: Luca Waldschmidt, Wout Weghorst, Lukas Nmecha, Maximilian Philipp, Dodi Lukebakio, Daniel Ginczek

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.