FedEx rechnet mit Wachstum

Motley Fool beitragende Investmentanalysten

FedEx (WKN:912029) hat ein gutes Jahr hinter sich, und die Ergebnisse des Paketzustellers aus dem zweiten Quartal 2018 zeigen, dass seine strategischen Pläne auf Kurs sind. Zusätzlich würde FedEx ein Hauptnutznießer von Präsident Donald Trumps geplanten Steuersenkungen sein — das Management deutete an, dass die Einnahmen dann steigen würden. Die erwartete Zunahme des BIP-Wachstums führt wahrscheinlich zu höheren Investitionsausgaben und mehr Arbeitsplätzen.

FedEx-Ergebnis im zweiten Quartal: Die rohen Zahlen

Wie du sehen kannst, hat jedes größere Segment die Betriebsgewinnmarge erhöht und das Ergebnis stärker als den Umsatz gesteigert.

FedEx Segment Umsatz Wachstum Operative Einnahmen Wachstum Marge Veränderung
Express 9,3 Mrd USD 8,2 % 813 Millionen USD 10,8 % 8,7 % 20
Boden 4,9 Mrd USD 11,5 % 521 Millionen USD 12 % 10,6 % 10
Fracht 1,7 Mrd USD 10,3 % 118 Millionen USD 34,1 % 6,7 % 120
Total 16,3 Mrd USD 9 % 1,38 Mrd USD 12,2 % 8,5 % 30

DATENQUELLE: FEDEX CORPORATION PRESENTATIONS. 100 BASISPUNKTE = 1%.

Darüber hinaus helfen die Zahlen dabei, einige wichtige positive Aspekte des Quartals hervorzuheben:

Express schließt jetzt TNT Express mit ein, und die Verbesserung von 813 Millionen US-Dollar kommt trotz einer Abschreibung von 100 Millionen US-Dollar durch die Auswirkungen des NotPetya Cyberangriffs auf TNT. Das Unternehmen hatte zuvor eine Abschreibung von 300 Millionen US-Dollar im Vorquartal hinnehmen müssen.

Die Rückkehr der Frachtsparte zur Form kommt daher, dass die Initiativen des Managements zur Ertragssteigerung mit einer Verbesserung der Endmärkte verbunden sind.

Die Margenverbesserung im Segment Bodentransporte ist bemerkenswert, da FedEx und United Parcel Service beide angesichts der steigenden E-Commerce-Nachfrage im Business-to-Consumer-Bereich um die Aufrechterhaltung der Marge kämpfen.

In Bezug auf die Bodenmargen konnte FedEx im Quartal trotz einer Ertragssteigerung von 5 % (Ertrag pro Paket) eine Steigerung des durchschnittlichen täglichen Paketvolumens um 7,1 % erzielen. Mit anderen Worten, der Preisanstieg hat nicht dazu geführt, dass die Nachfrage nachgelassen hat. Dies deutet darauf hin, dass die Bemühungen von FedEx, die Preise zu erhöhen, um die Marge zu steigern (ohne das Volumenwachstum zu beeinträchtigen), beginnen zu funktionieren. Finanzvorstand Alan Graf betonte, dass die Arbeiten zur Kostendämpfung im Bodensegment fortgesetzt werden.

DATENQUELLE: FEDEX CORPORATION UND UNITED PARCEL SERVICE PRÄSENTATIONEN. FEDEX-ZAHLEN WERDEN AUF DAS NÄCHSTGELEGENE QUARTAL ANGEPASST.

Guidelines und steuerliche Auswirkungen

Nachdem CFO Alan Graf den Ausblick bereits zu Beginn des Jahres aufgrund des Cyberangriffs bei TNT Express reduziert hatte, erhöhte er sie aufgrund der guten Ertragslage umgehend. Der verwässerte Gewinn pro Aktie für das Gesamtjahr vor Rentenanpassungen am Jahresende wird nun in einer Bandbreite von 11,45 bis 12,05 US-Dollar im Vergleich zu 11,05 bis 11,85 US-Dollar prognostiziert.

Außerdem, wenn Trumps Steuergesetz verabschiedet wird, würden die positiven Auswirkungen auf FedEx potenziell in dreifacher Hinsicht helfen. Zuerst sagte Graf: „Wir schätzen, dass unser Gewinn pro Aktie um 4,40 US-Dollar bis 5,50 US-Dollar pro verwässerte Aktie für das Geschäftsjahr 2018 steigen wird…”

Zweitens sagte Graf, dass „das US-BIP im nächsten Jahr infolge der US-Steuerreform erheblich steigen könnte“ und dass dies die Einnahmen von FedEx und UPS erhöhen würde.

Drittens würde FedEx „wahrscheinlich die Investitionsausgaben erhöhen und mehr Leute einstellen, um die zusätzlichen Volumina zu bewältigen, die durch dieses inkrementelle BIP-Wachstum ausgelöst werden“, so Graf.

Obwohl die Investitionsprognose für das Gesamtjahr in Höhe von 5,9 Milliarden US-Dollar unverändert blieb, ist klar, dass das Management bereit ist, sie angesichts der potenziellen Verabschiedung des Steuergesetzes zu erhöhen.

TNT Express und Hauptsaison

Es gab auch gute Nachrichten bei den Plänen von FedEx, TNT Express zu integrieren, wobei das Betriebsergebnis zwischen 2017 und 2020 um 1,2 Mrd. US-Dollar auf 1,5 Mrd. US-Dollar erhöht werden soll.

In der Zwischenzeit sagte Rajesh Subramaniam, Chief Marketing and Communications Officer von FedEx, bezüglich der Leistung von FedEx während der bisherigen Hochsaison: „Wir sind stolz auf den hervorragenden Service, den wir selbst an einigen der geschäftigsten Tage in der Geschichte von FedEx geboten haben.”

Der Blick in die Zukunft

Das gute Jahr von FedEx setzte sich auch im zweiten Quartal 2018 fort, und die Anleger können sich auf weitere Verbesserungen freuen. TNT ist auf Kurs und FedEx scheint die Kurve bei den Margen am Boden zu kriegen. Unterdessen wird der erwartete Wachstumsschub durch die Steuergesetzgebung sicherlich auch den Paketdienstleistern Vorteile bringen.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt FedEx.

Dieser Artikel wurde von Lee Samaha auf Englisch verfasst und am 22.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2017