Fed-Mitglied Kaplan unentschlossen für Dezember-Zinserhöhung

dpa-AFX

EL PASO (dpa-AFX) - Mit Robert Kaplan hat sich ein Mitglied der amerikanischen Notenbank Fed offen in der Frage einer weiteren US-Zinserhöhung im Dezember gezeigt. "Ich bin noch nicht zu einem Schluss gekommen bei meiner Ansicht, ob wir im Dezember die Zinsen erhöhen sollten", sagte Kaplan am späten Montagabend vor Journalisten im texanischen El Paso. Der Notenbanker leitet die regionale Notenbank von Dallas und ist in diesem Jahr im geldpolitischen Rat der Fed (FOMC) stimmberechtigt.

Ein weiterer Zinsschritt müsse vor dem Hintergrund der Preisentwicklung geprüft werden, sagte Kaplan. Hierfür müsse die Notenbank nicht auf das Erreichen des anvisierten Inflationsziels von zwei Prozent warten. "Ich muss nicht unbedingt eine höhere Inflation vor dem Treffen sehen", meinte der Währungshüter.

In den USA bleibt die Inflation trotz einer robusten Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter ungewöhnlich schwach. Im August verharrte die Teuerung noch unter der Zielmarke der Fed. Zuletzt hatte die US-Notenbank den Leitzins im Juni in die Spanne zwischen 1,00 und 1,25 Prozent erhöht.