FDP im Wahlkampf: Junge Liberale werben mit Kondomen

Die FDPler wollen wieder rein (Bild: AFP)

Ein bisschen schmutzig ist Wahlkampf ja immer. Mit ihrer aktuellen Wahlkampf-Werbung zeigen die Jungen Liberalen (Julis) aber, wie man statt diffamierend frivol-lustig unter die Gürtellinie gehen kann.

Das Ziel der FDP ist klar: Sie will wieder (rein) in den Bundestag und natürlich ist das auch das Ziel der Jugendorganisation der FDP. Deshalb haben sich die Jungen Liberalen jetzt eine besonders lustige Aktion ausgedacht, um die Aufmerksamkeit potenzieller und potenter Wähler zu erregen oder ihr Stammklientel bei der Stange zu halten: Ab Ende August verchecken die Julis Kondome mit der Aufschrift “Endlich wieder rein!“, eine Packung mit 40 Stück gibt es dann für 15 Euro zuzüglich Versandkosten. Schon ziemlich witzig, oder?

Und es kommt an. Die “Bild“-Reporterin Karina Moessbauer zum Beispiel tweetete ein Bild der Kondome und schrieb mit einem Tränen lachenden Smiley dazu: “Da ist jemand ziemlich heiß auf den Wiedereinzug in den Bundestag“.

Klar, dass sich Konstantin Kuhle, der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, über die willkommene Aufmerksamkeit freute:

Die Strategie, mit den Verhüterlis das Image der etwas biederen BWL- und Juristen-Studenten zu durchbrechen, zeigt sich auch in anderen Produkten aus dem Online-Shop der Julis. Dort kann man für 5 Euro auch einen Thermobecher mit der Aufschrift “Wir sind heiss“ kaufen oder den Jutebeutel “Optimist“ – falls man sich mit den lustigen Kondomen in der prall gefüllten Börse gleich an einer höheren Liga versuchen will.

Lesen Sie auch: Plakat mit Frauke Petry sorgt für Diskussionen

Konservativere Geister, denen der Spruch zu anzüglich oder pubertär ist, können immer noch auf die Radieschen-Samen aus dem SPD-Shop oder die Kugelschreiber von der CDU zurückgreifen.

Sehen Sie auch: Führt Martin Schulz in Doppelleben in Russland?